Passagierin hilft verzweifelter Mutter mit schreiendem Baby im Flugzeug

Mit Baby zu fliegen, kann purer Stress sei - wenn es schreit und alle anderen genervt davon sind. Doch diese Mutter hat eine schöne Erfahrung gemacht.

Mit einem Baby zu fliegen, ist schweißtreibend – wenn es sich nicht beruhigen lässt und man das Gefühl hat, dass die anderen Passagiere alle nur mit den Augen rollen und einen samt Baby zur Hölle wünschen.

Rebekka Garvison war mit Baby Rylee unterwegs und hatte mehr Glück ...

Fürsorge statt Augenrollen

"Ich saß mit Rylee neben einem Paar und bemerkte, dass die beiden sehr genervt aussahen, und ihre Körpersprache verriet mir, dass sie nicht begeistert davon waren, neben uns zu sitzen", schrieb die junge Mutter bei Facebook.

Rebekka fragte eine Flugbegleiterin, ob sie ein paar Reihen weiter zwei leere Plätze nutzen dürfe, um das Pärchen nicht zu stören.

Sie durfte und setzte sich mit Rylee in die Reihe von Nyfesha Miller. Als Rylee auch noch nach dem Start weiterschrie, fragte die neue Nachbarin, ob sie versuchen dürfe, ihr Baby zu beruhigen.

"Sobald Nyfesha Miller sie auf dem Arm hatte, schaute Rylee aus dem Fenster und hörte auf zu weinen", schrieb Rebekka. "Als wir oben waren, schlief sie ein. Nyfesha Miller beteuerte, dass es überhaupt kein Problem sei, sie auf dem Schoß zu haben, und dass es tatsächlich ein tröstendes Gefühl für sie sei." Rylee wachte erst wieder auf, als sie am Gate abgekommen waren. Nyfesha behielt sie noch im Arm, bis Rebekka den Kinderwagen und den Autositz in Empfang nehmen konnte.

Mit diesen Worten dankt Rebekka Garvison ihrer Helferin

"Du wirst nie verstehen, wie glücklich dieser Akt der Nächstenliebe meine Familie gemacht hat. Du hättest mit den Augen rollen und genervt sein können wie alle anderen auch, aber du hast Rylee genommen und den ganzen Flug lang gehalten, und ich konnte mich etwas ausruhen und entspannen. Ich hatte Tränen in den Augen, als ich dasaß und zusah, wie Rylee und du neben mir schliefen. Ich konnte nicht glauben, wie fürsorglich du warst. Vielen VIELEN Dank!!"

Eine schöne Anregung für uns, uns ebenso fürsorglich zu verhalten, wenn wir das nächste Mal mit einem schreienden Baby in einem Flugzeug sitzen.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.