Strandhotel Kurhaus Juist

Beim Thalasso auf einer autofreien Insel entschlacken, straffen, sich stärken - das geht im herrlichen Strandhotel Kurhaus Juist.

"Eigentlich bräuchte Juist kein Wellnesshotel", denke ich, als ich mich an meinem ersten Abend gegen den Wind stemme: Salzwasserduschen, schenkelstraffende Strandgänge, meditative Stille, wenn das Sturmgebrüll plötzlich verstummt - das alles gibt's hier gratis.

Nach eineinhalb Stunden Schifffahrt von Norddeich aus bin ich in einer anderen Welt gelandet: Statt Autos zockeln Kutschen über die Pkw-freie Insel, statt gestressten Mitmenschen hoppelt höchstens ein Hase vor die Füße. Kein Wunder, dass ich sofort auf Urlaubsmodus schalte.

Planschen im Pool

Juist allein ist Entspannung pur. Und damit der beste Ort, um sich übers Wochenende grandios zu erholen.

Eine Thalasso-Kur im noblen Strandhotel Kurhaus Juist soll mir dabei helfen. Schließlich ist es eines von nur drei Häusern in Deutschland, das einen Meerwasserbrunnen besitzt - Voraussetzung für die klassische Thalasso-Therapie (von griechisch "thalassa": Meer). Die dauert eigentlich eine Woche und soll mit Hilfe von Meer und Algen entschlacken, die Haut straffen, das Immunsystem stärken. Eine Generalüberholung des Organismus also, mit Tradition: Schon die alten Griechen kurten mit Meerwasser.

Meine Schnupperkur dauert nur zwei Tage. Die Wirkung ist trotzdem überwältigend: Gleich zu Beginn walkt mich warmes Meerwasser im Algensprudelbad so angenehm durch, dass ich fast einnicke. Später erfahre ich von Spa-Chefin Beate Stegmaier, dass die Behandlung genauso anstrengt wie ein Saunabesuch, kein Wunder, dass man da müde wird.

Lecker tafeln im Restaurant

Die Algenpackung am nächsten Tag bringt mich ähnlich ins Schwitzen: Einem riesigen Sushi gleich brüte ich 20 Minuten unter Folie. Das klingt gewöhnungsbedürftig, riecht auch so, fühlt sich aber klasse an und macht meine Beine so straff wie lange nicht mehr.

Auch mein Gesicht profitiert von der maritimen Feuchtigkeitsspritze: Nach der Algenmaske ist die Haut zart wie ein Babypopo. Mit einer Tasse Entschlackungstee (lecker! Bin selbst erstaunt!) döse ich danach im Strandkorb und lausche den Möwen. "Eigentlich ist Juist der einzig richtige Ort für ein Wellnesshotel", überlege ich noch. Dann überrollt mich die Müdigkeit wie eine warme Meerwasserwelle. Ich schlafe ein. Mission erfüllt.

Ideal für: zu zweit, Familien, Naturliebhaberinnen, AllergikerinnenPreisbeispiel: 2 Ü im DZ mit HP ab 255 Euro p.P., "ThalassoSprudelbad mit Algen" 40 Euro, "Algenmousse-Packung" 65 Euro, "Aquarell Gesichtsbehandlung mit Algen" 50 EuroSpa-GröBe: 800 qmKosmetikmarken: Thalgo, Kirchberger, HaslauerSchwerpunkt: ThalassoSonstige Wellness-Angebote: Rhassoul, Massagen u. a.Preiswerteste Reisezeit: November bis April (Ausnahme: Fasching und Silvester)

Strandhotel Kurhaus Juist - Strandpromenade 1 - 26571 Juist - Telefon 049 35/9160 - www.kurhaus-juist.de

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.