Hotel Reichshof: Ostfriesische Wärme

Mitten im ostfriesischen Städtchen Norden steht der "Reichshof" - das beste Hotel am Ort, wie Susanne Arndt von Anwohnern zu hören bekam.

Wir sitzen uns im Rasulbad gegenüber, atmen den Duft des Rosenpeelings auf unserer Haut und quatschen. Plötzlich werden meine Freundin Meike und ich vom "Tropenregen" überrascht – die nette Dame vom Spa hatte uns zwar darauf vorbereitet, dass der nach 15 Minuten auf uns niederprasseln würde, aber auf den warmen Guss aus der Decke waren wir trotzdem nicht gefasst. Mit Helau verlassen wir das Rasulbad und können beide nicht fassen, wie zart unsere Haut geworden ist – wie die eines Neugeborenen. Ähnlich geht es uns nach dem "Cleopatrabad" am nächsten Tag: Wohlig dümpeln wir in Milch, Honig und Rosenblättern, bis unsere Haut aus Samt und Seide ist.

Nach den wärmenden Wellnessfreuden schwingen wir uns aufs Fahrrad und fahren durch einen menschenleeren Wald hinüber zu Schloss Lütetsburg, um ein Stückchen Kuchen in der Herbstsonne zu essen. Als wir gegen Abend zurückradeln, fühlen wir uns wie neu. Und durchgefroren. Zurück im Hotel lege ich mich im "Sabbia Med" in den warmen Sand, wo mit Lichtern und Schatten innerhalb einer Stunde der Tag von Sonnenuntergang bis -aufgang simuliert wird. Ich liege gänzlich ungestört, werde schwer, herrlich schwer. Selbst meine Füße, die sich sonst gern verweigern, werden warm. Ich brauche nichts und schlafe ein.

Bei unserer Ankunft war ich verblüfft, wie gediegen das "Hotel Reichshof" im ostfriesischen Städtchen Norden ist. Die Räume der Restaurants sind mit viel Holz ausgekleidet, das Publikum ist größtenteils in die Jahre gekommen. Zum Essen haben wir im Wintergarten Platz genommen, der ist modern und licht. Hotelchefin Martina Haver-Franke erzählt, dass sie den Reichshof schon in dritter Generation führt. Seit sie das Hotel von ihren Eltern übernommen hat, unterzieht sie das Haus einem Wandel und der braucht Zeit. So ist der "Reichshof" jetzt ein Hotel für alle Generationen, gediegen, aber auch mit modernen Zimmern und einem schönen Wellnessbereich: Der Spa "Meer und Moor", mit Lehm und Ziegeln gestaltet, ist richtig gemütlich.

Was den Reichshof aber vor allem auszeichnet, sind die Wärme und Herzlichkeit der Angestellten. Wir fühlen uns augenblicklich wohl und umsorgt - ganz sicher ein Grund, warum wir so vielen Stammgästen mit zufriedenen Gesichtern begegnen.

Getestet von Susanne Arndt, die Ostfriesland bislang nur aus Witzen kannte - und es jetzt richtig nett dort findet.

Ideal für: Tochter-Mutter-Wochenende, Freundinnen, PaareAtmosphäre: sehr freundlichWellness-Angebot: Schwimmbad, Erlebnisdusche, Whirlpools, Fitnessraum, Dünensand-Ruheraum, vier Saunen, Badezuber, Rasulbad, Kosmetik- und Massageangebote, Wellness-Garten. Fahrräder, Ruderboote und eine Vespa können ausgeliehen werden. Umgebung: Der Reichshof liegt in der Fußgängerzone in Gehweite zum Bahnhof; mit dem Rad ist man in ca. 30 Minuten an der Nordsee.Preis-Leistung: gut; z.B. DZ/F ab 119 Euro; Arrangement "Verwöhntage": 2 Ü/F im DZ, 2 Menüs, 90 Minuten Wellnessprogramm mit Champagner ab 277 Euro/Person.

Romantik-Hotel Reichshof - Neuer Weg 53 - 26506 Norden - Ostfriesland - Tel. 4931 17 50 - www.reichshof-norden.de

Susanne Arndt

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.