VG-Wort Pixel

Summer in the City Die 5 coolsten deutschen Städte für heiße Tage

Summer in the City: Die 5 coolsten deutschen Städte für heiße Tage
© loreanto / Adobe Stock
Städte haben den Ruf, im Sommer unerträglich zu sein. Doch das stimmt so gar nicht: Mit ihren Parks, Gewässern und Beachclubs bieten nicht nur diese 5 Städte reichlich Abkühlungsmöglichkeiten.  

Schattige Parks, eiskalte Drinks, Freibäder, Flüsse und Seen: Auch Städte bieten an heißen Tagen ordentlich Abkühlung. Welche deutsche Stadt sich am besten für einen coolen Trip bei sommerlichen Temperaturen eignet, hat das Reisegutschein-Portal "Tripz" ermittelt. Die zehn Städte mit dem höchsten Suchvolumen bei Google wurden in den Kategorien "Anzahl Sonnenstunden“, "Anzahl Parks", "Bademöglichkeiten" und als Sundowner-Schlager der Preis für einen Aperol unter die Lupe genommen. Den ersten Platz als coolste Sommerstadt teilen sich gleich zwei deutsche Großstädte.

Platz 1: Hamburg

Sommerstädte Hamburg
Am Strand von Oevelgönne
© katatonia / Adobe Stock

Hamburg landet im Summer-City-Ranking auf dem ersten Platz. Dank 34 Bademöglichkeiten und einem durchschnittlichen Aperol-Preis von knapp sechs Euro steht hier einer Abkühlung an heißen Sommertagen nichts im Weg. Ein schattiges Plätzchen findet ihr in den knapp 1500 Parks der Hansestadt und ein Tag am wunderschönen Sandstrand an der Elbe sorgt in jeder Hinsicht für sommerliches Urlaubsflair. Wem das nicht reicht: Bahn oder Auto bringen euch in einer guten Stunde an die Ostsee.

Platz 1: Berlin

Sommerstädte Berlin
Sommerabend in Berlin
© hanohiki / Adobe Stock

Berlin liegt gleichauf mit Hamburg und landet ebenfalls ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Hauptstadt punktet mit der höchsten Parkdichte: Es gibt rund 2.500 Grünflächen und 61 Bademöglichkeiten. Ein Highlight in Berlin ist das Badeschiff in Alt-Treptow. Bei dem Freibad mitten in der Spree gibt es auch eine Strandbar, die für feucht-fröhliche Abkühlung an heißen Tagen sorgt.

Platz 2: München

Abkühlung im Englischen Garten
Abkühlung im Englischen Garten
© Animaflora PicsStock / Adobe Stock

Die bayerische Landeshauptstadt belegt im Sommerstadt-Ranking Platz zwei. Hier zeigt sich die Sonne mit 1.960 Stunden am häufigsten. Außerdem locken in München insgesamt 26 Freibäder und Seen zu einem Sprung ins kühle Nass. Unter den Bäumen in einem der 51 Parks, an der Isar und in den schattigen Biergärten lässt es sich an heißen Tagen gut entspannen. Sportlich geht es im Englischen Garten zu – an der Eisbachwelle sorgen Surfer:innen für Urlaubsgefühle. Tipp: Wer sich nach alpiner Abkühlung sehnt, macht einen Tagesausflug zur Zugspitze.

Platz 3: Stuttgart

Sommerstädte Stuttgart
Springbrunnen: Erfrischung am Schlossplatz
© Sina Ettmer / Adobe Stock

Knapp hinter München landet Stuttgart auf Platz 3. Die Stadt am Neckar kann mit 1.952 Sonnenstunden und einem durchschnittlichen Aperol-Preis von knapp 6,90 Euro punkten. Abkühlung an heißen Tagen versprechen auch die vielen Bademöglichkeiten. Unter anderem lädt der 800 Quadratmeter große Stadtstrand in Bad Canstatt zum Sundowner ein. Wem das zu trubelig ist, entspannt im Grünen in einem der 28 Parks oder im Wald am Bärenschlössle.

Platz 4: Köln

Sommerstädte: Köln
Köln: Alles so schön grün hier ...
© alzakh / Adobe Stock

Die Rheinmetropole kommt auf den vierten Platz im Summer-City-Ranking. Die Sonne scheint hier mehr als 1.500 Stunden im Jahr und der Aperol ist relativ günstig. Zudem punktet Köln mit vielen Bademöglichkeiten – etwa am Fühlinger See im gleichnamigen Kölner Stadtteil oder am Eschersee im nördlich gelegenen Esch/Auweiler.

Brigitte

Mehr zum Thema