VG-Wort Pixel

Urlaubstipp 2023 Diese 5 Trauminseln sind die sichersten der Welt

Sicherste Insel 2023: Palau
© Song Heming / Adobe Stock
Nicht nur der russische Angriffskrieg in Europa hat mehr Unsicherheit in die Welt gebracht. Wohin also reisen? Wir verraten, welche Trauminseln 2023 als besonders sicher gelten.

Krieg in Europa, Naturkatastrophen, Corona, Terrorismus, wachsender Despotismus, soziale Unruhen – die Welt scheint immer unsicherer zu werden. Doch was bedeutet das für unsere Reisepläne im neuen Jahr?

Kriminalität, Politik, Infrastruktur 

Das kann uns die Risk Map verraten, die die britische Unternehmensberatung "Control Risks" jedes Jahr herausbringt. Sie weist sicherheitsrelevante Faktoren in allen Ländern der Welt aus: Kriminalität, politische Gefahren und die Qualität kritischer Infrastrukturen. Aus der Risiko-Weltkarte können nicht nur Unternehmer:innen, sondern auch Urlauber:innen wichtige Schlüsse ziehen, um zu entscheiden, welche Länder sie besser meiden sollten und wohin sie sorglos reisen können.

Wer sich die Risk Map 2023 anschaut, dem stechen auf den ersten Blick Russland und die Ukraine ins Auge: Beide Staaten sind wegen des russischen Angriffskriegs auf die demokratisch regierte kleine Schwester tiefrot eingefärbt. Aber es würde 2023 wohl ohnehin kaum jemand auf die Idee kommen, in diesen beiden Ländern Urlaub zu machen.

Diese Länder und Trauminseln sind 2023 besonders sicher für den Urlaub

Doch welche Länder gelten als besonders sicher zum Reisen? In die Top Ten des Sicherheits-Rankings haben es die üblichen Verdächtigen geschafft: Länder wie Dänemark, Finnland, Grönland, Island, Luxemburg, Norwegen, die Schweiz und Slowenien. Doch wer sich die Risk Map 2023 genauer ansieht, entdeckt auch mehrere traumhaft schöne Inselstaaten, die sich als ausgesprochen sichere Reiseziele erweisen: Mauritius und La Réunion vor der Ostküste Afrikas, die Kapverden im Atlantik westlich von Senegal, die Marshallinseln in Ozeanien und Samoa in Polynesien.

In diesen Ländern ist die Kriminalitätsrate extrem niedrig. Außerdem sind weder nennenswerte politische Gewalt noch soziale Unruhen oder Gewalt gegen Ausländer:innen zu erwarten. Die Sicherheits- und Rettungsdienste arbeiten effektiv und die Infrastruktur ist weitgehend intakt. Bleibt (neben den notwendigen Ersparnissen) nur noch die Qual der Wahl, wohin die Reise 2023 gehen könnte!

Tipp: Eine detaillierte Einschätzung zu den Gefahren in allen Ländern der Erde findet ihr auf der Website des Auswärtigen Amts.

sar Brigitte

Mehr zum Thema