VG-Wort Pixel

"Feel Good Five"-Interview Warum sollten wir Hormonen mehr Aufmerksamkeit schenken, Sina Oberle?

"Feel Good Five"-Interview: Warum sollten wir Hormonen mehr Aufmerksamkeit schenken, Sina Oberle?
© Shutterstock
In unserem Interview-Format "Feel Good Five" sprechen wir mit spannenden Frauen und Männern, die im Wohlfühl-Kosmos zuhause sind und stellen ihnen fünf Fragen. Dieses Mal sprechen wir mit Sina Oberle, ausgebildete Ernährungsberaterin und Hormone Health Coach.

Es ist die Liebe zur Ernährung und zur Gesundheit, die Sina Oberle dazu bewogen hat, ihre Leidenschaft vor einigen Jahren zum Beruf zu machen. Heute bietet sie als Hormone Health Coach Coachings für Frauen mit hormonellen Beschwerden an, schreibt Bücher über Frauengesundheit, klärt junge Frauen via Instagram über ihren Zyklus auf und kreiert unter der Marke "paopao essentials" Naturprodukte für die Frau. 

Im "Feel Good Five"-Interview: Sina Oberle

Brigitte: Wann hast du angefangen, dich für die Aufklärung über Frauengesundheit stark zu machen? Gab es einen bestimmten Auslöser?
Sina Oberle: Ja, der Auslöser kam durch meine eigene Geschichte. Ich hatte nach zwölf Jahren Pilleneinnahme einige Beschwerden, darunter unreine Haut, Haarausfall, Stimmungsschwankungen. Das hat mir ganz schön zu schaffen gemacht, vor allen Dingen, weil ich das Gefühl hatte, keiner versteht mich richtig oder kann mir da raus helfen. Also habe ich mich auf eine Art Selbststudium begeben. Ich habe viel mit anderen Betroffenen gesprochen, aber auch mit Experten wie Heilpraktiker:innen, Frauenärzt:innen etc., gelesen und recherchiert. Daraufhin habe ich mich ausbilden lassen zum Coach und Gesundheitsberaterin.

Und ja, jetzt coache ich Frauen, schreibe Bücher und hoffe, dass ich mit meinem Wissen andere Frauen über ihren Zyklus, hormonelle Beschwerden und ihre Weiblichkeit aufklären kann. 
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Warum glaubst du, setzen sich erst jetzt immer mehr Frauen mit ihrem eigenen Körper auseinander. Kann man das alles auf die "Generation Pille“ zurückführen? 
Es gab vor einigen Jahren schon mal eine Absetz-Bewegung der Frauen, nur hat diese nicht so lange gehalten, weil es damals die sozialen Netzwerke nicht gab. Heute hebt sich das Thema etwas länger: Magazine berichten darüber, Frauen tauschen sich auf Social Media darüber aus oder nehmen andere Frauen mit auf ihrer Reise. Zum anderen glaube ich, dass der Körper irgendwann sagt: 'Hey jetzt ist mal gut'. Das berichten mir ganz viele Frauen, dass sie einfach plötzlich aufgewacht sind und die hormonellen Verhütungsmittel nicht mehr wollten oder in Frage gestellt haben. Manche berichten auch darüber, dass sie plötzlich die Pillen-Tablette nicht mehr runterbekommen haben. 

Hormone sind zum Teil bis heute negativ behaftet. Was sagst du Frauen in deinen Coachings, damit sie ihren Körper mitsamt Hormonen & Co. annehmen und wertschätzen?
Ohne unsere körpereigenen Hormone hätten wir ein großes Problem: wir könnten nicht mehr schlafen, nicht mehr essen, Emotionen würden Achterbahn fahren oder wir hätten keine Lust mehr auf Sex. Die Hormone sind an einigen Prozessen im Körper beteiligt und interagieren alle miteinander. Deshalb ist es auch so wichtig, dass wir den Körper und vor allen Dingen unseren Zyklus besser kennenlernen. Von Pubertät bis Wechseljahre sind Frauen zyklisch: Wir leben alles in einem Zyklus, der ganz viele tolle Dinge mit sich bringt. Es lohnt sich also, den genauer zu betrachten und die einzelnen Zyklusphasen für unseren Alltag zu nutzen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wie wertschätzt du deinen Körper wert? Hast du irgendwelche Mantren oder Glaubenssätze?
Was mir in den letzten Jahren sehr bewusst wurde, ist, wie ich mit mir selber spreche. Treffen wir Bekannte auf der Straße oder sitzen mit Freunden im Café, fragen wir sie auch nach ihrem Wohlbefinden, wir interessieren uns für ihre Bedürfnisse oder hören ihnen zu. Wir würden nie grundlos einfach negativ mit ihnen umgehen. Leider machen wir das mit uns selber sehr häufig. Sätze wie: 'Das kannst du eh nicht', 'War doch klar, dass dir das wieder passiert', 'Lass' das lieber', 'Mach' das, was die anderen von dir erwarten', usw. sind Sätze, die wir uns häufig mehrmals am Tag unterbewusst sagen. Für unsere Gesundheit und das Wohlbefinden ist es also sehr wichtig, wie wir mit uns selber umgehen.

Je mehr wir positiv mit uns selbst sprechen, uns Dinge zutrauen oder unserem Körper mit seinen Beschwerden und Reaktionen zuhören, umso mehr stärken wir unser Urvertrauen und die Beziehung zu uns selbst.

Es ist ein Prozess, der sicher nicht von heute auf morgen im Vollen umsetzbar ist, aber mit kleinen bewussten Schritten können wir sehr viel bewirken.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Du hast auch deine eigene Naturkosmetiklinie. Mit welchen Inhaltsstoffen arbeitest du hier? Worauf sollten wir Frauen bei der Hautpflege besonders achten?
In paopao essentials steckt meine komplette Liebe und Leidenschaft. Ich wollte Produkte für den Zyklus schaffen, damit Frauen sich nicht mehr mit hormonellen Beschwerden rumschlagen müssen, sondern einen natürlichen Wegbegleiter haben. Wir arbeiten auf Basis der Aloe Vera Pflanze bei unserer Haut - und Haarpflege und mit ätherischen Ölen gegen Beschwerden wie Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Menstruationskrämpfe oder Brustspannen. 

Brigitte

Mehr zum Thema