VG-Wort Pixel

Studie Du willst weniger Geld ausgeben? Dann solltest du lieber keinen Kaffee trinken

Frau kauft mit Kaffeebecher ein: Du willst weniger Geld ausgeben? Dann solltest du lieber keinen Kaffee trinken
© nataliaderiabina / Adobe Stock
Wer vor der Shoppingtour gerne noch einen Kaffee oder (schwarzen) Tee trinkt, sollte vorsichtig sein. Denn laut einer neuen Studie verleitet Koffeinkonsum zu Lustkäufen.

Unsere Eltern und Großeltern haben uns jahrzehntelang eingebläut, dass wir ja nicht mit leerem Magen einkaufen gehen sollen. Denn dann würden wir angeblich viel mehr kaufen. Ein Forschungsteam aus Frankreich, Spanien und den USA hat nun allerdings im Rahmen einer Studie herausgefunden, dass es wohl gar nicht unbedingt der Hunger ist, der uns dazu bringt, mehr Dinge in den Einkaufswagen zu legen. Denn tatsächlich soll es wohl Kaffee – genauer gesagt: das Koffein – sein, der beziehungsweise das uns mehr Geld ausgeben lässt.

Studie über den Zusammenhang zwischen Koffein und Kaufverhalten

Das hat die Untersuchung des internationalen Teams ergeben. Dafür haben die Wissenschaftler:innen unter der Leitung des Marketingforschers Dipayan Biswas von der University of South Florida in mehreren Geschäften in Spanien und Frankreich einen Getränkestand eingerichtet. In einem anderen Versuchsaufbau wurden die Einkaufenden in ein nahe gelegenes Café eingeladen. Sie konnten in beiden Varianten zu verschiedenen Zeiten entweder normalen Espresso, entkoffeinierten Espresso oder Wasser trinken. Mehr als 300 Menschen nahmen an dem Versuch teil.

Und tatsächlich: Diejenigen, die ein Getränk mit Koffein getrunken hatten, gaben anschließend mehr Geld beim Einkaufen aus. Aber nicht nur das: Unter den Produkten, die sie kauften, waren mehr "hedonistische" Dinge, also solche, die nicht unbedingt notwendig sind, sondern eher der Unterhaltung dienen.

Das Forschungsteam konnte allerdings feststellen, dass sich der Effekt bei den Menschen etwas verringerte, die normalerweise mehr als zwei Tassen Kaffee pro Tag trinken – die also eine etwas höhere Koffeintoleranz haben als andere.

Besser keinen Kaffee vor der Shoppingtour

"Koffein ist eine starke Stimulanz, die Dopamin im Gehirn freisetzt", erklärt Leitautor Dipayan Biswas. "Das wirkt anregend auf Körper und Geist und kann so die Impulsivität verstärken und die Selbstkontrolle mindern." Deshalb führe Koffeinkonsum offenbar zu einer erhöhten Kaufimpulsivität, die sich durch mehr Käufe und höhere Ausgaben bemerkbar macht.

Wenn du also Geld sparen und dich vor Impulskäufen schützen möchtest, solltest du am besten vor dem Shopping keinen Kaffee oder Tee trinken – oder alternativ deine Koffeintoleranz ordentlich aufbauen. 

Verwendete Quellen: spektrum.de, sciencedaily.com, Journal of Marketing

mbl Brigitte

Mehr zum Thema