Schöneberg

Katharina Finke, 29, ist freie Auslandskorrespondentin und berichtet von verschiedenen Orten auf der Welt. Ihre Schwerpunkte dabei sind Kultur, Nachhaltigkeit und Gesellschaft, mit Fokus auf Genderthemen und sozialen Projekten. Bei ihrer Arbeit stößt sie gelegentlich an ihre Grenzen. Doch Kung Fu hilft ihr damit umzugehen.
Kampf mit dir selbst: Von Kung Fu fürs Leben lernen
Als Katharina Finke zum ersten Mal zum Kung-Fu-Training ging, erwartete sie spektakuläre Kampfszenen, China-Folklore und Räucherstäbchen. Womit die Autorin der heutigen Leserkolumne "Stimmen" nicht rechnete: Wie viel sie bei diesem Kampfsport über sich und fürs Leben lernte.
Heike Merker - die Frau, die Menschen auch mal hässlich schminkt
Kreuzberger Nächte
Viertelsteckbriefe Berlin