So schön! Wir zeigen dir, wie du die Gartenschönheit Clematis pflanzen kannst

Sie gehört zu den schönsten Kletterpflanzen: Clematis. Wie du Clematis pflanzen kannst, zeigen wir dir hier. Damit wird dein Garten zum echten Schmuckstück. 

Die Clematis gehört zu den beliebtesten Kletterpflanzen – mit ihren wunderschönen Blüten ist das natürlich kein Wunder. Die Pflanze wird auch Waldrebe genannt und ist vielleicht auch bald in deinem Garten zu bestaunen?! Eine Clematis pflanzen ist auch überhaupt nicht schwer und die Pflanze selber bedarf keiner aufwendigen Pflege. Wir zeigen dir, was du zur Pflanzung und Pflege wissen solltest.  

Clematis pflanzen: Wichtiges auf einen Blick

  • Pflanzzeit: Die beste Pflanzzeit ist im August, denn dann ist die Bodentemperatur am besten. Aber auch bis in den Oktober oder aber auch im Frühjahr ist das Pflanzen möglich.
  • Standort: Die Waldrebe bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort. Der Fuß sollte auf jeden Fall beschattet sein.
  • Boden: Ideal ist ein humusreicher, gleichmäßig feuchter und lockerer Boden.

Clematis pflanzen im Garten

  1. Zu Beginn die Pflanze aus dem Topf auspflanzen.
  2. Gib etwas Sand oder Split in das Pflanzloch, das verhindert Staunässe.
  3. Setze die Waldrebe nun in das Pflanzloch, sodass die unteren beiden Blattpaare ebenfalls in der Erde sind. Die Oberfläche des Ballens sollte circa eine Handbreit unter der Bodenfläche liegen.
  4. Fülle die Lücken nun mit Erde und gieße die Kletterpflanze.
  5. Um den Boden vor dem Austrocknen zu schützen, gibst du eine Schicht Rindenmulch um die Pflanze.

Tipp: Ist der Ballen beim Auspflanzen sehr trocken, kannst du die Clematis für einige Minuten in einen Eimer mit Wasser stellen.

Clematis pflanzen im Kübel

Auch wenn du keinen Garten hast, kannst du eine Clematis pflanzen. Dazu benötigst du einen Kübel, der mindestens 25 Liter fasst. Wichtig: Der Kübel braucht eine gute Drainage, durch bspw. Entwässerungslöcher.

Clematis pflanzen und richtig pflegen

Pflanzt du die Waldrebe nicht an einen Zaun, ist eine Rankhilfe für ihre langen Blattstiele sinnvoll. Und: vermeide Staunässe! Denn das kann dazu führen, dass die Wurzeln faulen.

Clematis schneiden

Wann eine Clematis geschnitten wird, hängt von der Sorte ab. Frühjahrsblühende Waldreben schneidest du nach der Blüte im Juni oder Juli. Blühen sie im Sommer schneidest du sie kurz vor dem Frost zurück. Zweimalig blühende Clematis hingegen werden im Herbst/Winter (November/Dezember) geschnitten.

Diese Pflanzen passen zur Clematis

Ein echtes Dreamteam sind die Kletterrose und die Waldrebe! Das optische Zusammenspiel ist zauberhaft und auch die Pflanzvoraussetzungen passen zueinander. Als Unterpflanzung eignen sich zum Beispiel Kleiner Frauenmantel, japanisches Berggras oder die Steinquendel.

Hier findest du noch mehr Tipps für deine Gartengestaltung: von alten Gemüsesorten, die wieder im Trend liegen bis Zucchini pflanzen im eigenen Garten. 

Du liebst Pflanzen und bist leidenschaftliche Hobbygärtnerin? Dann tausche dich ganz easy über Tipps und Tricks in der Brigitte Community aus.

Videotipp: Auch ohne grünen Daumen: 5 Tipps, mit denen deine Zimmerpflanzen überleben!

Auch ohne grünen Daumen: Mit diesen fünf Tipps hälst du dir erfolgreich Zimmerpflanzen

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.