Mit diesen Tipps ganz einfach eine Dipladenia überwintern 🍃🌼

Wir haben für dich die besten Tipps zum Dipladenia überwintern! So kannst du dich auch im nächsten Jahr wieder an ihrer Blütenpracht erfreuen. Worauf du achten solltest. 

Dipladenia überwintern: Mandevilla in einem Topf mit Rankhilfe
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Mit diesem Trick blühen Orchideen länger
Mit diesem Trick blühen Orchideen länger

Die üppig blühenden Pflanzen erfreuen uns im Garten (oder Balkon) mit ihren rosafarbenen, weißen oder gelben Blüten und ihren schönen grün-glänzenden Blättern! Damit wir uns auch künftig daran erfreuen können, lässt sich die Dipladenia überwintern!

Dipladenia überwintern: Ab wann?

Dipladenia sollten vor dem ersten Frost ins Winterquartier, da sie kälteempfindlich sind. Fallen die Temperaturen unter 8 Grad solltest du die farbenfrohe Pflanze schon umziehen lassen. 

Dipladenia überwintern: So geht's

Bei der Überwinterung sollten einige Dinge hinsichtlich Standort, Temperatur, etc. berücksichtigt werden. Darauf kommt es an:

  • Standort: Ideal wäre ein Gewächshaus, aber auch ein Wintergarten oder kühlere Räume (z. B. Schlafzimmer) sind in Ordnung. Stelle die Pflanze nicht auf den kalten Boden.
  • Licht: Die Dipladenia benötigt nach wie vor Tageslicht, allerdings keine direkte Sonneneinstrahlung.
  • Temperatur: Am besten sind Temperaturen zwischen zehn und 15 Grad! Ist es zu warm, könnte es sein, dass sie im nächsten Jahr nicht mehr blüht.
  • Schädlinge: Überprüfe die Dipladenia auf Schädlinge, bevor du sie ins Winterquartier bringst, damit sie nicht mit überwintern.
  • Rückschnitt: Du kannst die alten Triebe der Dipladenia im Herbst um etwa zwei Drittel zurückschneiden. Trage dabei Handschuhe, da der austretende Saft Hautreizungen auslösen kann. Trägt sie noch schöne Blüten, kannst du alternativ auch im Frühjahr einen Rückschnitt vornehmen. Je später der Rückschnitt, desto später kommen bildet sie neue Blüten.

Dipladenia überwintern: die Winterpflege

Du brauchst die Dipladenia, auch Mandevilla genannt, während des Winters nicht zu düngen. Der Wasserbedarf ist auch abhängig von der Pflanzengröße, müssen sie im Sommer noch etwa alle zwei Tage gegossen werden, benötigen sie im Winter nicht mehr so viel und kommen mit wenig Wasser aus! Achte also darauf, dass das Substrat nicht austrocknet. Die immergrüne Pflanze verliert im Winter zwar Blätter, aber das ist kein Grund zur Sorge! Lüfte den Raum regelmäßig, setze die Mandevilla keiner Zugluft aus. So übersteht deine Dipladenia den Winter!

Dipladenia nach der Überwinterung

Ab Februar kannst du die immergrüne Pflanze langsam aus dem Winterschlaf holen. Gewöhne sie langsam an wärmere Temperaturen, indem du sie an einen wärmeren und helleren Platz stellst. Ab März/April kannst du sie wieder leicht düngen. Sind die Eisheiligen (Mitte Mai) vorüber, kann die Dipladenia wieder in den Garten.          

Hier findest du weitere Tipps zum Pflanzen überwintern und für deine Gartengestaltung. Tipp: Kennst du schon diesen Trick, um deine Orchideen länger blühen zu lassen?!

Tipp für dich: Welche Erfahrungen haben andere gemacht sowie Tipps und Tricks, findest du auch in der Brigitte Community!

Teaserbild: Artush/shutterstock / Wochit

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.