VG-Wort Pixel

Grillplatz gestalten Tipps und Tricks für eine gesellige Barbecue-Ecke

Grillplatz gestalten: Grill mit Lebensmitteln
© Cookie Studio / Shutterstock
Wer einen Grillplatz gestalten will, sollte einige Dinge beachten. Welche das sind und wie eine gesellige Grillecke aussehen kann, erfahrt ihr hier. 

Wenn die Sonne lacht, gehört Grillen zu den Lieblingsbeschäftigungen: 97 Prozent der Deutschen grillen gerne (und knapp 38 Prozent grillen sogar im Winter!). Kein Wunder, gutes Wetter, leckeres Essen und nette Gesellschaft – besser kann ein Sommertag nicht verlaufen. Die meisten Deutschen besitzen einen eigenen Grill und das ist ein Grund mehr, sich einen schönen Grillplatz einzurichten.  

Vorteile der verschiedenen Grillarten

Für die Gestaltung eines eigenen Grillplatzs, sollte vorher klar sein, welche Variante infrage kommt. Welcher Grill der richtige ist, muss jedoch jeder für sich herausfinden. Die Grillarten einmal im Überblick:

  • Der Holzkohlegrill ist wohl der Klassiker unter den Grillarten. Hier wird die Holzkohle mit Grillanzündern angezündet, sodass eine gewisse Vorlaufzeit eingeplant werden sollte, bis das leckere Grillgut auf dem Teller landet. Doch das hat dann den typischen rauchigen Grillgeschmack! Auch die Temperatur muss immer im Auge behalten werden.
  • Ein Gasgrill überzeugt dadurch, dass es keine Qualmentwicklung gibt, er sofort einsatzbereit und später wieder leicht zu reinigen ist. Ein Vorteil gegenüber dem Holzkohlegrill ist die Möglichkeit, die Temperatur präzise zu bestimmen.
  • Auch beim Elektrogrill entsteht kein Qualm, der z. B. Nachbarn stören könnte. Zudem sind die Modelle meist sehr kompakt, was auf kleinem Raum ein Vorteil sein kann. Wie beim Gasgrill lässt sich die Temperatur einfach und schnell regeln.

Grill selber bauen? Darauf solltet ihr achten

Schon bei der Garten- und Terrassengestaltung ist es sinnvoll, sich darüber Gedanken zu machen, ob ein Grill – fest oder mobil – Teil der Ausstattung sein soll. Denn wer einen festen Grill selber bauen möchte, sollte einige Dinge beachten:

  • Genügend Abstand zum Nachbargrundstück wahren
  • Den Grill nicht zu nah ans Haus oder direkt unter einen Baum stellen
  • Eine windgeschützte Stelle ist ideal
  • Hitzebeständige Steine fürs Fundament und den Grill wählen
  • Den Grillplatz auf einer ebenen Fläche errichten
  • Je nach Grillart auf benötigte Anschlüsse achten
  • Feste Arbeitsplatten für die Außenküche: ja oder nein?
  • Entscheiden, ob der Grillplatz überdacht werden soll

Die Aspekte treffen selbstverständlich auch bei portablen Grills zu, wobei hier natürlich Flexibilität beim Standort gegeben ist. Eine Outdoor-Küche benötigt mehr Platz als ein einzelner Grill, für Arbeitsplatten, Stauraum & Co. sollte also genügend Stellfläche vorhanden sein. Auch die Sitzmöglichkeiten auf der Terrasse werden bei der Planung am besten im Vorfeld berücksichtigt – sonst könnte es eng werden. 

Grillplatz gestalten: Die schönsten Ideen

Grillplatz gestalten: Terrasse mit Grill und Sitzecke
© Ozgur Coskun / Shutterstock

Ein Grillplatz mit Arbeitsfläche und Waschbecken ist schon sehr praktisch. Die Sitzgruppe in der Nähe, lädt zum geselligen Grillen ein. 

Grillplatz gestalten: Grillkamin auf einer Terrasse
© cate_89 / Shutterstock

Eine Überdachung macht das Bruzzeln und Schlemmen auch bei schlechtem Wetter zum Vergnügen. 

Grillplatz gestalten: Fester Grill
© WoodysPhotos / Shutterstock

Eine halbrunde Anordnung sorgt für einen charmanten Grillplatz.

Grillplatz gestalten: Balkon mit Grill und Sitzecke
© Photographee.eu / Shutterstock

 

Ganz ohne Chichi kommt diese aufs Wesentliche konzentrierte Grillecke aus. Das tut dem Grillvergnügen selbstverständlich keinen Abbruch. 

Grillplatz gestalten: Grillecke
© Stefano Garau / Shutterstock

Ein übersichtlicher Grillplatz, mit jeder Menge Stauraum, inmitten der grünen Gartenoase – hier lässt es sich doch gut aushalten und schlemmen!

Grillplatz gestalten: Garten mit Grill
© Dimasik_sh / Shutterstock

Eine gute Idee für kleine Gärten ist es, verschiedene Ebenen einzurichten, um mehr optische Tiefe zu schaffen – so wie hier eine erhöhte Terrasse.

Lesetipp: Kleiner Garten? Hier gibt es weitere Tipps und Tricks. 

Feuerschale – erst grillen, dann chillen

Ein Grill ist nicht genug? Eine Feuerstelle bietet die perfekte Ergänzung für einen lauen Sommerabend. Je nach Gartengröße und Geschmack, lässt sich eine feste Feuerstelle installieren, aber auch Feuerschalen mit Grillrost sorgen für leckeres Essen und die perfekte Lagerfeuerromantik.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Pinterest integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Pinterest integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Rezeptvorschläge für den Grillabend

Ist der Grill erstmal einsatzbereit, steht dem Schlemmerfest nichts mehr im Weg! Die Auswahl an Köstlichkeiten zum Grillen ist fast unendlich, ob Fleisch, Fisch oder Obst und Gemüse, dabei wird garantiert jeder satt und glücklich. Ein paar Beispiele gefällig? Hier gibt es eine Auswahl an Rezeptideen:

Übrigens: Die beliebteste Grillsoße der Deutschen ist Ketchup! So könnt ihr Ketchup selber machen

Quellen: Statista.com


Mehr zum Thema