Hecke schneiden: Darauf müsst ihr achten

Zu der richtigen Hecken-Pflege gehört nicht nur das Gießen. Wir müssen auch die Hecke schneiden – und das nicht nur in der Gartensaison. Wir verraten euch, was ihr beachten müsst. 

Hecke schneiden: Gesetzliche Grundlagen

Laut § 39 Abs. 5 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) ist es seit 2010 bundesweit verboten "Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze" zwischen dem 1. März bis zum 30. September "abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen". Das Ganze dient dem Vogelschutz. Da die Tiere in dieser Zeit Brutplätze suchen, sollten wir von einem radikalen Rückschnitt absehen. Ein Verstoß wird als Ordnungswidrigkeit eingestuft.

Doch keine Sorge, liebe Hobbygärtner! Das bedeutet nicht, dass wir in dieser Zeit keinen Pflegeschnitt vornehmen dürfen. Neue Triebe dürfen wir entfernen, wenn wir nicht die Substanz der Hecke angreifen. Zuvor sollten wir jedoch die Hecke überprüfen, ob dort bereits Vögel brüten. Ist das der Fall, müssen wir unseren Schnitt zurückstellen.

Hecken schneiden: Wann und wie oft?

Sofern wir auf die Tierchen Rücksicht nehmen, ist ein Pflege- und Formschnitt in diesem Zeitraum erlaubt. Darüber hinaus darf die Verkehrssicherheit nicht gefährdet werden und Hecken, die auf die Straße hinausragen, müssen beschnitten werden.

  • Im Allgemeinen empfiehlt sich ein Schnitt an sonnigen und frostfreien Tagen
  • Generell unterscheidet sich der richtige Zeitpunkt für den Schnitt je nach Pflanzenart: Einige Hecken sollten zweimal im Jahr geschnitten werden und andere lediglich einmal.
  • Bei Hecken wie Rotbuche, Hainbuche, Liguster, Lebensbaum und Scheinzypresse genügt ein Schnitt im Jahr ab Juli.
  • Immergrüne Hecken wie Eibe, Berberitze, Kirschlorbeer und Thuja können zweimal im Jahr geschnitten werden.

Hecke schneiden: Pflanz-, Sommer- und Winterschnitt

  • Zu Beginn gibt es den Pflanzschnitt (auch Gehölzschnitt genannt), der das Anwachsen erleichtert. Einige neu angelegte Hecken, die schwer anwachsen, müssen stark zurückgeschnitten werden. Dazu gehören beispielsweise Weißdorn, Hainbuche und Buchen. 
  • Ansonsten gibt es den Sommerschnitt ab Ende Juni, bei dem nur die Spitzen des Neuaustriebs abgeschnitten werden. Meist haben die Vögel sich bis dahin auch schon in die Hecken eingenistet – oder eben nicht. Nichtsdestotrotz sollten wir das vor dem Heckenschnitt kontrollieren. 
  • Beim Winterschnitt zwischen Dezember und Februar wird radikaler vorgegangen und bis ins alte Holz zurückgeschnitten. 
  • Generell gilt: Je später wir den Heckenschnitt vornehmen, desto weniger können sich Triebe erholen und somit besteht die Gefahr vorm Erfrieren im Winter. Daher sollten wir uns über die genaue Schnitt-Zeit unserer Hecke informieren. 

Hecke schneiden: Die besten Tipps

  • Scharfe Heckenscheren benutzen: Das richtige Schneidewerkzeug ist wichtig, damit Triebe nicht nur abgerissen werden. Entweder wir verwenden eine Hand-Heckenschere oder eine elektrische Heckenschere. 
  • Sommerschnitt: Beim Pflege- und Formschnitt im Sommer sollten lediglich die Spitzen abgeschnitten werden.
  • Winterschnitt: Beim radikalen Schnitt sollten wir die Flanken der Hecke von unten nach oben schneiden und die Hecke nach oben hin schmal zulaufen lassen (idealerweise trapezförmig). Ältere Hecken können um ein Drittel und jüngere Hecken sogar um die Hälfte gekürzt werden.
  • Pralle Sonne meiden: In der prallen Sonne sollten wir das Schneiden unterlassen, da Jungtriebe ansonsten schnell verbrennen können.
  • An frostfreien Tagen schneiden: Bei Temperaturen unter minus fünf Grad sollte kein Heckenschnitt vorgenommen werden, da es sonst zur Erfrierung kommen kann. 

Aber nicht nur Berberitze, Buchsbaum und andere Sträucher werten den Garten auf. Weitere Tipps zur Gartengestaltung findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand. Hier findet ihr alles: von Outdoor-Möbeln bis hin zum Pflanzen selber ziehen

Rasenmäher in Aktion
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Hecke schneiden: Hecke mit Gartenschere schneiden
Hecke schneiden: Darauf müsst ihr achten

Zu der richtigen Hecken-Pflege gehört nicht nur das Gießen. Wir müssen auch die Hecke schneiden – und das nicht nur in der Gartensaison. Wir verraten euch, was ihr beachten müsst.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden