Heidelbeeren pflanzen: Pflege und Tipps

Heidelbeeren sind gesund und lecker und perfekt für den heimischen Garten. Und das Beste: Heidelbeeren pflanzen geht ganz einfach! Hier erfahrt ihr, wie es funktioniert! 

Heidelbeersorten: Das müsst ihr wissen 

Unsere heimischen Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus), auch Blaubeeren oder Waldheidelbeeren genannt, unterscheiden sich von den Kulturheidelbeeren (Vaccinium corymbosum), die es häufig im Supermarkt gibt.

Kulturheidelbeeren stammen aus Züchtungen der nordamerikanischen Wildheidelbeere und färben im Gegensatz zur europäischen Heidelbeere Zunge und Zähne nicht blau. Die Sträucher der Kulturheidelbeeren tragen mehrere und größere Beeren und eignen sich daher eher zum heimischen Anbau als die Waldheidelbeeren. Zu den beliebtesten Sorten gehören North Country und Chandler

Heidelbeeren pflanzen: Pflanzzeit und Standort

  • Die beste Pflanzzeit für Heidelbeeren ist im Frühling und im Herbst. 
  • Heidelbeeren können sowohl im Beet als auch im Topf eingepflanzt werden.
  • Heidelbeersträucher bevorzugen einen sonnigen und windgeschützten Standort. 
  • Die Beerenfrüchte lieben einen nährstoffreichen und lehmigen Boden. Er sollte möglichst kalkarm und durchlässig sein. Besonders auf einem sauren Boden (pH 5,3) gedeihen die Moorbeetpflanzen gut. 

Heidelbeeren pflanzen: So funktioniert's

  1. Kommen die Heidelbeeren ins Beet, dann sollte der Pflanzabstand 1,5 Meter betragen und zwischen den Reihen etwa 2,5 Meter, damit genügend Licht an jede Heidelbeere kommt.
  2. Zum Einpflanzen der Flachwurzler sollte eine Grube von etwa 50 Zentimetern Tiefe und 50 Zentimetern Breite gegraben werden. Wichtig beim Heidelbeerpflanzen: Das Pflanzloch nicht zu tief graben. (Wer lieber zu einem Topf greift, sollte darauf achten, dass dieser relativ breit ist.)
  3. Erdballen einsetzen. Das Pflanzloch mit Rhododendron-Erde auffüllen. Rindenmulch oder Sägespäne können zusätzlich untergemischt werden.

Heidelbeeren pflanzen: Die richtige Pflege

  • Gießen: Regelmäßiges Bewässern ist sehr wichtig. Hier empfiehlt sich vor allem Regenwasser, da Leitungswasser oftmals zu kalkhaltig ist. Staunässe sollte unbedingt vermieden werden. Wenn ihr eure Blaubeere in einem Topf anpflanzt, solltet ihr zusätzliche Abzugslöcher bohren.
  • Düngen: Düngen ist gut, jedoch nur in Maßen. Bestenfalls einmal im Frühjahr vor dem Neuaustrieb und einmal im Herbst nach der Ernte. 
  • Schneiden: Erst nach den ersten fünf Jahren sollte die Heidelbeere beschnitten werden. Hier können alle Triebe, die sich kreuzen, und unfruchtbare Äste entfernt werden.

Nach der Ernte geht es ans Genießen! Wie wäre es mit einem leckeren Heidelbeerkuchen oder Heidelbeermarmelade?

Von Erdbeeren pflanzen über Lavendel pflanzen bis hin zu Rosen pflegen – noch mehr Ideen für Balkon und Garten findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand

Die perfekte Fliegenabwehr für den Sommer
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Heidelbeeren pflanzen: Ein Korb mit frisch geernteten Heidelbeeren
Heidelbeeren pflanzen: Pflege und Tipps

Heidelbeeren sind gesund und lecker und perfekt für den heimischen Garten. Und das Beste: Heidelbeeren pflanzen geht ganz einfach! Hier erfahrt ihr, wie es funktioniert!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden