VG-Wort Pixel

Hochbeet befüllen - Die besten Tipps und Tricks

Hochbeet befüllen: Hochbeet mit Jungpflanzen
© lavizzara / Shutterstock
In einem Hochbeet können wir Gemüse selber anbauen, dabei muss einiges beachtet werden. Wie man ein Hochbeet befüllen sollte, erklären wir hier. 

Ein Hochbeet sieht schmuck aus auf dem Balkon oder im Garten. Doch damit darin Gemüse und Konsorten richtig gut gedeihen können, sollte beim Befüllen einiges beachtet werden.

Vorbereitungen für das Hochbeet

Ein Hochbeet ist im Handel erhältlich, alternativ lässt es sich auch selber bauen, das funktioniert sogar mit Paletten! Anleitungen dazu findest du zum Beispiel auf Videoplattformen wie YouTube. Unten solltest du unbedingt Kaninchendraht oder ein Mausgitter anbringen, damit sich Wühlmäuse nicht an deinem Beet zu schaffen machen.

Hast du dein Beet nun gekauft oder zusammengeschustert, sollte es vor dem Befüllen noch ausreichend vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt werden. Das erreichst du, indem du es innen mit einer Schutzhülle auskleidest, das kann zum Beispiel eine Teich- oder Noppenfolie sein. Diese schneidest du mit einem Cutter zurecht und passt es an die Maße des Beetes konkret an.

Hochbeet befüllen – die Schichten

Bevor wir also unser Gemüse pflanzen können, ist erstmal Schichtarbeit angesagt. Für das Hochbeet werden vier Lagen geschichtet – von unten nach oben sieht das so aus:

  1. Gehölzschnitt (ca. 20 cm hoch) auf dem Boden: Darunter fallen Baum-, Strauch- und Heckenschnitt, wie zum Beispiel große Äste oder Zweige
  2. Laub oder Rasensoden (ca. 15 cm)
  3. Halbreifer Kompost (ca. 20 cm): Dafür kannst du bspw. Garten- oder Bioabfälle verwenden
  4. Pflanzensubstrat (ca. 30 cm): Hochwertige Gartenerde für die Pflanzen in der obersten Schicht

Die Höhenangaben für jede Schicht dienen als Orientierung. Wie hoch die jeweiligen Schichten sein sollten, hängt von dem Hochbeet ab. Steht dieses auf dem Balkon wird es vermutlich kleiner und nicht so tief sein, wie eines für den Garten, aber auch damit lässt sich wunderbar gärtnern.

Verteile die einzelnen Schichten möglichst gleichmäßig, verteile auch die obere Schicht mit Erde schön und gleichmäßig, bevor du die Pflanzen einsetzt.

Hochbeet befüllen: Hochbeet im Profil
Das Schichtmaterial wird von unten nach oben immer feiner. Beginnend mit grobem Gehölzschnitt ganz unten bis hoch zur oberen Schicht aus hochwertiger Erde.
© M. Kirchner / Shutterstock

Wofür die Schichten?

Die organischen Materialien im Hochbeet verrotten mit der Zeit, dadurch entsteht Wärme, die das Wachsen von wärmeliebenden Pflanzen begünstigt. Besonders in der ersten Zeit enthält das Hochbeet sehr viele wichtige Nährstoffe, von denen angebautes Gemüse profitiert.

Wann das Hochbeet befüllen?

Das Hochbeet wird bestenfalls im Herbst befüllt, so kannst du es auch als Komposter für anfallende tierfreie Küchenabfälle verwenden und den Winter über verrotten. Durch die langsam voranschreitende Verrottung wird sich das Beet nach einiger Zeit noch absenken, für einige Pflanzen ist das nicht weiter wild, andere wiederum vertragen das nicht. Natürlich kannst du dein Hochbeet auch im Frühjahr befüllen.  

Hochbeet bepflanzen

Im ersten Jahr deines Hochbeetes ist es empfehlenswert Starkzehrer zu pflanzen, denn sie profitieren besonders von der nährstoffreichen Befüllung. Starkzehrer sind bspw.:

  • Tomaten
  • Zucchini
  • Gurken
  • Paprika
  • Kohl

Danach pflanzt du Mittelzehrer wie:

  • Karotten
  • Knoblauch
  • Kohlrabi
  • Pastinake
  • Fenchel

Zuletzt sind die Schwachzehrer an der Reihe wie:

  • Erbsen
  • Radieschen
  • Rucola
  • Salate

Du möchtest Gemüse selber anbauen in deinem Hochbeet? Klasse! Hier findest du Wissenswertes zum Gemüseanbau:

Welche Gemüsesorten in dunkleren Gärten und Balkonen gedeihen, liest du in den Pflanzen für den Schatten. Weitere Anregungen für Selbstversorgung im Alltag, gibt es hier und wir erklären, was hinter dem Begriff der Permakultur im Garten steckt. Hast du auch schon ein Wurmcafé zu Hause? Was eine Wurmkiste ist und vor allem was sie tut, verraten wir hier. 

Tipp! In der BRIGITTE-Community kannst du dich rund um das Thema Pflanzen austauschen. 


Gartengestaltung


Mehr zum Thema