So pflanzt du Knoblauch im eigenen Garten

Knoblauch gibt vielen Gerichten den nötigen Pepp. Doch statt die Knolle immer wieder nachzukaufen, kannst du sie selber anbauen! Wie das geht, erfährst du hier.

Dann solltest du Knoblauch pflanzen

Bei Knoblauch wird zwischen zwei genetisch unterschiedlichen Formen unterschieden, Frühjahrsknoblauch und Winterknoblauch. Der Knoblauch aus dem Frühjahr wird meistens kleiner. Doch ist der Anbau dieses Knoblauchs für Gärtner-Anfänger eventuell die bessere Wahl, da dieser innerhalb einer Saison schon geerntet werden kann. Der Frühjahrsknoblauch wird schon im März gepflanzt. Der Winterknoblauch dagegen im Oktober, der dann im Frühjahr austreibt.

Knoblauch pflanzen: darauf solltest du achten

Gute Vorfrüchte sind Getreide und Hülsenfrüchte. Pflanze Knoblauch nicht in der Nähe von Zwiebeln, Lauch oder Schnittlauch an. Denn diese können mit der Lauchminierfliege befallen werden. Die Knoblauchfliege befällt nur den Winterknoblauch, dagegen hilft eine windige Lage. Generell ist Knoblauch jedoch nicht anfällig für viele Schädlinge. Und: Knoblauch kann umliegende Pflanzen vor Schädlingen schützen! Du kannst Knoblauch zum Beispiel zwischen Erdbeeren und Gurken pflanzen. Auch im Beet mit Möhren tut Knoblauch Gutes und schützt diese vor der Möhrenfliege.

Bedingungen zum Knoblauch pflanzen

Die Knolle ist relativ pflegeleicht und kann sowohl im Garten als auch in einem Kasten auf dem Balkon gepflanzt werden (der Kasten oder Topf sollte schon eine Tiefe von 10 Zentimetern haben). Damit der Knoblauch gut wachsen und gedeihen kann, benötigt dieser einen lockeren, nährstoffreichen Boden und einen sonnigen Standort.

Knoblauch pflanzen

Du hast zwei Möglichkeiten, Knoblauch zu pflanzen:

  • Du pflanzt Knoblauchzehen einer Knolle.
  • Oder Du verwendest Brutknöllchen (Bulbillen), die allerdings im ersten Jahr Rundlinge und erst im zweiten Jahr Knollen bilden. Die Bulbillen haben jedoch den Vorteil, dass der Knoblauch am Ende robuster und größer wird.

Knoblauch pflanzen: Schritt für Schritt

  1. Den Boden erst mal auflockern.
  2. Knoblauchzehe circa drei bis vier Zentimeter tief in die Erde stecken. Verschließe die entstandenen Löcher wieder.
  3. Halte zwischen den Zehen ca. 15 bis 20 Zentimetern Abstand ein, damit sie genug Platz zum Wachsen haben.

Die Pflege von Knoblauch

Gieße regelmäßig, aber eher mäßig und vermeide Staunässe, vor allem, wenn du den Knoblauch im Topf ziehst. Ansonsten kann Knoblauch faulen – und das wollen wir nun wirklich nicht! Achte beim Gießen ebenso darauf, dass die Blätter nichts abbekommen. In der Wachstumsphase kannst du dem Knoblauch im Mai eine Brennnesseljauche geben. Entferne regelmäßig Unkraut, wenn es im Beet auftaucht.

Knoblauch ernten

Hast du den Knoblauch im Herbst gepflanzt, sollten die Knollen im Juli erntereif sein. Beim Anbau im Frühjahr ist der Knoblauch ab etwa August bereit zur Ernte. Beginnt das obere Drittel der Pflanze zu welken und gelb zu werden, solltest du den Knoblauch auf jeden Fall ernten. Dazu ziehst du die ganze Knolle vorsichtig aus der Erde. Die Knolle sollte unbeschädigt aus dem Beet geholt werden. Gehen die Zehen bereits auseinander, ist der optimale Erntezeitpunkt bereits überschritten.

Den Knoblauch kannst du auf dem Beet trocknen lassen (nur bei trockenem Wetter) oder an einer anderen gut durchlüfteten und trockenen Stelle aufbewahren. Bei einer kühlen und trockenen Lagerung halten sich die Knoblauchknollen einige Monate. Aber: nicht im Kühlschrank aufbewahren, dann verliert Knoblauch leider sein Aroma.

Hier findest du leckere Knoblauch Rezepte für deinen selbstgezogenen Knoblauch (und so kannst du Knoblauchgeruch loswerden 😉). 

Übrigens: Wir haben noch mehr tolle Ideen, mit denen du Gemüse im Garten selber ziehen kannst wie Kartoffeln pflanzen, Kohlrabi pflanzen und Radieschen pflanzen

Und auch alte Gemüsesorten liegen wieder voll im Trend ❤️!

Videotipp: So leicht kommst du an Knoblauch aus dem eigenen Garten

Knoblauch

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.