Orchideen-Pflege: Die besten Tipps

Die Orchidee gehört zu den beliebtesten Zimmerpflanzen. Damit wir auch lange Freude an ihr haben, müssen wir sie richtig pflegen. Alle Infos zur Orchideen-Pflege findet ihr hier. 

Orchideen: Beliebte Arten

Es gibt etwa tausend Gattungen von Orchideen. Eine der bekanntesten und pflegeleichtesten Arten ist die Phalaenopsis (auch Falterorchidee oder Schmetterlingsorchidee genannt). Weitere Gattungen sind beispielsweise Dendrobium, Odontoglossum und Oncidium. Darunter unterscheidet man wiederum viele verschiedene Orchideenarten. 

Orchideen-Pflege: Der richtige Standort

Orchideen kommen aus dem tropischen Regenwald, wo sie meist in Baumkronen wachsen und dort von den Blättern der Bäume sonnengeschützt sind. Demnach brauchen auch unsere Orchideen einen lichtdurchlässigen Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung. Außerdem sollten die Pflanze nicht direkt an einem Heizkörper platziert werden. 

Orchideen-Pflege: Geniale Tipps für die Orchideenpflege

  • Richtig gießen: Orchideen nur sparsam gießen und darauf achten, dass keine stauende Nässe entsteht. Zum Gießen empfiehlt sich Regenwasser. Tipp: Wurzelballen vor dem Nachgießen abtrocknen. 
  • Sonnenschutz: Pflanzen vor direkter Sonne und zu viel Schatten schützen.
  • Substrat statt Erde: Anstatt von Blumenerde sollte Orchideensubstrat (Orchideenerde) zum Einsatz kommen. Je nach Orchideengattung gibt es andere Ansprüche an das Orchideensubstrat. Hier solltest du den Fachhändler fragen, der dir das richtige Substrat für deine Orchidee empfehlen kann.
  • Umtopfen: Nach zwei bis drei Jahren sollten wir die Orchideen umtopfen. Beim Umtopfen sollte zu einem speziellen Substrat gegriffen werden. 
  • Düngen: Zu der richtigen Orchideenpflege gehört auch das Verwenden von Dünger - aber in Maßen. So sollten wir die Orchideen während der Blütezeit (zwischen Frühling und Herbst) mit speziellem Orchideendünger alle drei Wochen düngen. 
  • Schneiden: Die richtige Orchideen-Pflege beinhaltet auch das Beschneiden. Beim Schneiden sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel vom Stängel abgeschnitten wird. Weniger ist mehr! Besser nur verwelkte Blütenstängel und braune Blätter entfernen. 
  • Orchideen im Garten: Die Frauenschuh Orchidee eignet sich übrigens für den Garten und weniger für die Fensterbank. Sie ist winterhart, braucht aber eine besondere Pflege. Die Pflanze nimmt über ihre feinen Wurzeln Wasser auf und muss daher nicht extra angesprüht werden. Jedoch muss hier stark darauf geachtet werden, dass keine Staunässe entsteht. Ein durchsichtiger Übertopf empfiehlt sich hier. 

Ihr habt die Orchidee gepflanzt und möchtet noch mehr Pflanzen in den heimischen Garten bringen? Wie wäre es mit Lavendel pflanzen oder Erdbeeren pflanzen? Noch mehr Tipps und Tricks rund um den Garten und Balkon findet ihr auf unserer Pinterest-Seite.  

Videotipp: So bekommt deine Pflanze keine Blattläuse

Endlich! Dieses Hausmittel vertreibt Blattläuse SOFORT
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.