Begonie oder Schieferblatt (Begonia-Semperflorens-Hybriden)

War die Begonie früher noch eine beliebte Pflanze in öffentlichen Anlagen, ist die Blume mit den hübschen Blättern nun selten geworden.

Noch vor rund zehn Jahren waren die öffentlichen Anlagen im Sommer mit Heerscharen von Begonien bepflanzt. Mittlerweile ist die Blume mit den hübsch gefärbten Blättern selten geworden. Dabei taugt ihr leicht wächserner Habitus durchaus für modernes Gartendesign. So fühlen sie sich wohl: Die Pflanze liebt Wärme. Der Boden sollte frisch, locker und nährstoffreich sein. Nasse und kalte Standorte sind gänzlich ungeeignet. Das sollten Sie noch wissen: Begonien werden schon ab Dezember im Gewächshaus ausgesät. Der Samen ist sehr fein. Er darf nicht mit Erde bedeckt werden, denn Begoniensamen brauchen Licht zum Keimen, sie sind sogenannte "Lichtkeimer". Die Anzucht ist kompliziert, es empfiehlt sich daher, Jungpflanzen nach den Eisheiligen ab Mitte Mai beim Gärtner zu kaufen. Blütezeit: Mai bis Oktober Höhe: 15-25 cm Standort: sonnig

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Begonie oder Schieferblatt (Begonia-Semperflorens-Hybriden)

War die Begonie früher noch eine beliebte Pflanze in öffentlichen Anlagen, ist die Blume mit den hübschen Blättern nun selten geworden.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden