Fuchsie (Fuchsia-Hybriden)

In den Bergwäldern ihrer südamerikanischen Heimat wächst die Fuchsie zu großen Sträuchern heran.

In den Bergwäldern ihrer südamerikanischen Heimat wachsen Fuchsien zu großen Sträucher heran. Bei uns zählt das frostempfindliche Gewächs in der Regel zu den einjährigen Sommerblumen. Es ist eine der schönsten Pflanzen für Schattenplätze auf Balkon oder Terrasse. So fühlen sie sich wohl: In der Natur gedeihen die Pflanzen auf lockeren, humosen Böden, die frisch bis feucht sein sollten. Das sollten Sie noch wissen: Angeboten werden aufrecht wachsende und hängende Fuchsienformen. Hängende Sorten eignen sich nur für Balkonkästen und Ampeln. Alle Fuchsien haben einen hohen Wasserbedarf. Die Pflanzen können auch in kühlen, dunklen Räumen überwintern. Ihr Wurzelballen darf jedoch nie ganz austrocknen. Im Frühjahr werden sie dann um etwa ein Drittel zurückgeschnitten und anschließend gedüngt. Die Art Fuchsia magellanica kann in milden Regionen sogar den Winter über draußen bleiben. Blütezeit: Mai bis Okt. Höhe: 30-100 cm Standort: halbschattig bis schattig

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Fuchsie (Fuchsia-Hybriden)

In den Bergwäldern ihrer südamerikanischen Heimat wächst die Fuchsie zu großen Sträuchern heran.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden