Kosmee, Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus)

Im Jahr der Französischen Revolution bekam der Direktor des Botanischen Gartens in Madrid die ersten Kosmeen (Schmuckkörbchen) aus Mexiko.

Im Jahr der Französischen Revolution bekam der Direktor des Botanischen Gartens in Madrid die ersten Kosmeen aus Mexiko. Er benannte diese rot blühende Stammform nach dem altgriechischen Wort kosméo: "schmücken ". Heute gehören die rosa Sorten dieser Art mit zu den beliebtesten Sommerblumen.

So fühlen sie sich wohl: Frische, nährstoffreiche, gelockerte Böden sind ideal.

Das sollten Sie noch wissen: Ab Ende März sollten Kosmeen im Gewächshaus oder auf der Fensterbank herangezogen werden. Es empfiehlt sich aber, die Jungpflanzen nach den Eisheiligen beim Gärtner zu kaufen und ab Ende Mai, wenn sich der Boden gut erwärmt hat, einzupflanzen. Eine Aussaat direkt ins Beet ist im Mai auch möglich. Die Pflanzen werden dann allerdings frühestens Ende Juli blühen. Sie müssen regelmäßig gewässert und mit Nährstoffen versorgt werden.

Blütezeit: Juni bis Oktober Höhe: 50-110 cm Standort: sonnig

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kosmee, Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus)

Im Jahr der Französischen Revolution bekam der Direktor des Botanischen Gartens in Madrid die ersten Kosmeen (Schmuckkörbchen) aus Mexiko.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden