Leberbalsam (Ageratum houstonianum)

Der Leberbalsam ist in einer gemischten Pflanzung ein moderater Mitspieler. Er hält sich stets im Hintergrund.

Der Leberbalsam ist in einer gemischten Pflanzung ein moderater Mitspieler. Er hält sich im Hintergrund und dämpft mit seinen sanften Tönen etwa das strahlende Gelb anderer Blumen. Oder er steuert für eine Ton-in-Ton- Pflanzung hübsche Blau-Nuancen bei. So fühlen sie sich wohl: Die Art stammt aus Mexiko. Sie liebt es daher warm und sonnig. Der Boden sollte frisch und nährstoffreich sein, aber frei von Staunässe. Das sollten Sie noch wissen: Die flauschigen Blütendolden des Leber - balsams sehen in Beeten und in Balkonkästen schön aus. Es werden Sorten in Weiß und in verschiedenen Blautönen angeboten. Schneiden Sie Verblühtes heraus, werden neue Blüten stimuliert. Die Pflanzen müssen ab Februar im Gewächshaus oder auf der Fensterbank vorgezogen werden. Ab Mitte Mai, nach den Eisheiligen, empfiehlt es sich, Jungpflanzen beim Gärtner zu kaufen. Blütezeit: Juni bis Oktober Höhe: 10–70 cm Standort: sonnig

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Leberbalsam (Ageratum houstonianum)

Der Leberbalsam ist in einer gemischten Pflanzung ein moderater Mitspieler. Er hält sich stets im Hintergrund.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden