Pflanze: Sonnenblume (Helianthus annuus)

Mit ihrem hellen Blütenkranz um eine dunkle Mitte sind Sonnenblumen-Pflanzen so etwas wie die Urform der Blumen.

Mit ihrem hellen Blütenkranz um eine dunkle Mitte sind Sonnenblumen so etwas wie die Urform der Blumen. Sie scheinen sich in die Herzen der Betrachter zu lächeln. Kinder nehmen sie meist zum Vorbild, wenn sie eine Blume malen.

So fühlen sie sich wohl: Die Vorfahren der heutigen Züchtungen wuchsen in nordamerikanischen Prärien. Dort waren die Böden durchlässig, mäßig trocken bis frisch und durch die häufigen Feuer reich an Nährstoffen. Feste, verdichtete Böden mögen Sonnenblumen hingegen nicht.

Das sollten Sie noch wissen: Die Anzucht ist unproblematisch. Ab April können die Pflanzen in Töpfe oder direkt ins Beet gesät werden. Hohe Sorten brauchen später eine Stütze. Mittlerweile gibt es neben den rein gelben Sorten auch cremefarbene, rote und braunrote.

Blütezeit: Juli bis Oktober Höhe: 40–250 cm Standort: sonnig

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Pflanze: Sonnenblume (Helianthus annuus)

Mit ihrem hellen Blütenkranz um eine dunkle Mitte sind Sonnenblumen-Pflanzen so etwas wie die Urform der Blumen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden