Pflanzen: Kletterrosen

Die Engländer unterscheiden zwei Typen dieser Pflanzenart: Unsere Kletterrose nennen sie "Climber".

Die Engländer unterscheiden zwei Typen: Unsere Kletterrose nennen sie "Climber". Dieser Typ besitzt steife aufrechte Triebe, die sich gut an Wänden ziehen lassen. Auf der anderen Seite stehen die "Rambler" mit langen, biegsamen Trieben und meist hakenförmigen Stacheln. Dieser Kletterrosen- Typ kommt nicht ohne Stützen aus, die den weichen Trieben Halt geben.

Das sollten Sie noch wissen: Die meisten Rambler-Rosen blühen nur einmal mit einer Fülle von Blüten. Sie machen meterlange Triebe, mit denen sie problemlos in Bäume hineinwachsen können. Moderne Rambler wie die Sorten ›Super Dorothy‹ und ›Super Excelsa‹ wachsen nicht so stark, blühen dafür aber den ganzen Sommer über. Die steiferen Triebe der Climber-Rosen lassen sich manchmal schwer um die Stützen eines Rosenbogen winden. An Wänden ordnet man sie daher am besten in Form eines Fächers an. Denn nur wenn ihre Triebe möglichst waagerecht stehen, bilden sich auf der ganzen Länge Blütenknospen.

Blütezeit: Juni bis Okt. Höhe: 2-10 m Standort: sonnig bis halbschattig

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Pflanzen: Kletterrosen

Die Engländer unterscheiden zwei Typen dieser Pflanzenart: Unsere Kletterrose nennen sie "Climber".

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden