Vanilleblume (Heliotropium arborescens)

In ihrer Heimat Peru wird die Vanilleblume bis zu zwei Meter hoch.

Das lateinische Wort "arborescens" heißt baumartig. In ihrer Heimat Peru werden Vanilleblumen bis zu zwei Meter hoch. Bei uns kennt man sie nur als handliche Sommerblume, die wegen ihres intensiven Blütenduftes auch von der Parfümindustrie geschätzt wird. So fühlen sie sich wohl: Der Boden sollte frisch bis feucht sein. Das sollten Sie noch wissen: Die Pflanzen haben im Sommer einen hohen Wasserbedarf. Sind der "Kopf" in der Sonne und die "Füße" in feuchter Erde, fühlen sie sich wohl. Schneiden Sie zudem Verblühtes heraus und düngen Sie die Pflanzen regelmäßig. Wer ein helles, kühles und frostfreies Gewächshaus hat, kann die Vanilleblume sogar unbeschadet über den Winter bringen. Blütezeit: Mai bis Okt. Höhe: 25-50 cm Standort: Sonne bis lichter Schatten

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Vanilleblume (Heliotropium arborescens)

In ihrer Heimat Peru wird die Vanilleblume bis zu zwei Meter hoch.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden