Piep-Show

Ein schlichter Kasten aus Holz tut's zwar auch. Aber sogar in der Vogelwelt geht der Trend jetzt zur Villa: Wer den den heimischen Piepmäzen nicht nur über den Winter helfen, sondern eine ganz individuelle Futterstelle bieten will, der wird an unseren Vorschlägen die wahre Freude haben.

Villa Kunterbunt

Wer möchte da nicht gern drin wohnen: Diese kunterbunten Vogelhäuser machen bestimmt nicht nur den kleinen Bewohnern Spaß, sondern auch ihren Betrachtern. Sie sind Nistkasten und Futterhaus in Einem. Hergestellt werden sie von Birgit Linke und Günter Brötzmann. Das Kunsthandwerkerpaar hat vor 19 Jahren sein Rabennest in Kleinharbach in Mittelfranken aufgebaut und produziert seither farbenprächtige Vogelvillen und Kunstobjekte aus Holz. Die Vogelvillen gibt es in drei verschiedenen Größen zum Preis zwischen 110 und 150 Euro. Zu beziehen über: Rabennest, Brötzmann + Linke, Kleinharbach 9, 97215 Uffenheim. www.rabennest-online.de.

Aus einer Zeitung können Pflanzen wachsen - und so geht's!

Strandhäuser

Zum Aufhängen an Baum oder Wand sind die adretten, witterungsbeständigen Nistkästen und Futterhäuschen aus der Vogelhauswerkstatt von Christiane Wiedeler. Die Häuser sind zum Säubern abnehmbar, die Dächer aufklappbar. Futterkastenmodelle gibt es auch für den Balkon. Kunden können zwischen 18 Farbtönen auswählen. Die Preise liegen zwischen 27 und 50 Euro. Zu beziehen über: Die Vogelhauswerkstatt, Christiane Wiedeler, Am Haag 11 , 65812 Bad Soden/Ts., www.vogelhauswerkstatt.de.

Für Traditionalisten

Nach alter kaschubischer Handwerkskunst gestaltet Tankred Behrendt im polnischen Lesno seine Vogelhäuser und reproduziert damit traditionelle 400 Jahre alte Blumenmotive auf das Holz. Alle Häuser sind ca 18 Zemtimeter hoch, handbemalt und unterschiedlich gestaltet. Zu beziehen über Tankred Behrendt, Wybudowanie 9, 89-634 Lesno, Polen, www.lasuni.de.

International

Hier haben sich Architekten ausgetobt: die Vogelhäuser der neuen Kollektion heißen 'Toronto', 'Kloster' oder 'Brighton', sind im Stil eines Friesenhauses gebaut oder sehen aus wie eine spanische Finca. Zwischen 20 internationalen, farbigen, handbemalten Hausmodellen kann man auswählen. Die Nistkästen haben verschieden groß wählbare Einfluglöcher und teilweise einen geschützten Futterplatz. Gesehen bei house & garden, Dürerstraße 28, 46399 Bocholt, www.vogelhaeuser.de

Für Rastlose

Dieses Vogelhaus in Form eines alten Wohnwagens ist ein reines Deko-Objekt, es besitzt keine Reinigungsöffnung, dafür aber eine ausziehbare Deichsel und bewegliche Räder. Preis: 39 Euro. Das Birdhouse Camper gibt es bei American Homestyles, Postfach 1202, D-77761 Schiltach, the-homestore.de.

Gemütlich

Dieser rundum bemalte kombinierte Futter-Nistkasten ist zur Fütterung kleiner Singvögel konzipiert. Elstern, Eichelhäher usw. haben keine Chance an das Futter zu kommen. Im Haus ist ein Zwischenboden eingelegt und ein Flugloch im seitlichen Giebel macht aus dem Dachboden einen Nistplatz. Über das abnehmbare Dach ist der Kasten einfach zu reinigen. Preis 65 Euro. Für 120 Euro gibt es eine bemalte zweigeschossige Vogelvilla. Gesehen bei Deko `ola, Anne Kopp, Auf der Reide 37, 40468 Düsseldorf, www.vogelvilla.de.

Urig unterm Reetdach

Eigentlich ist Michael Gross Dachdecker und auf die uralte Kunst der Reetdächer spezialisiert. Zu seinen Vogelhäusern sagt er: "Sie sind das Ergebnis der Witterungsabhängigkeit unseres Gewerkes. Die Fertigung kleiner Dächer hilft in den dunklen Monaten manch freie Stunde zu nutzen und manch klaffendes Loch zu stopfen." Entstanden sind schöne, stabile Vogelhäuser mit einem starkem Reetdach, einem Heidefirst und einer soliden Grundkonstruktion aus Douglasplatte und Birke. Blickfang ist das aufwändig gearbeitete Fachwerk-Haus. Futtereingabe und Reinigung erfolgen über eine eingearbeitete Schublade. Zu beziehen über Michael Gross, Frielingen 36, 29614 Soltau, www.reet-vogelhaeuser.de

Exklusiv

Mehr Luxus geht nicht: Dieses weiße Kunstwerk mit Kuperdach besteht aus Kunststoff, ist leicht zu reinigen und resistent gegen Vermoosung. Kostenpunkt: 714 Euro. Ob die gefiederten Freunde sich dann darin auch entsprechend ordentlich benehmen, ist allerdings ungewiss. Zu beziehen über www.homeandgarden.de

Freie Aussicht

Der sechseckige Pavillon mit bogenförmigen Öffnungen kann auf einem Pfahl stehen, an einem Band hängen oder an einen Baum gebunden werden. Es ist aus Polypropylen und wird ganz einfach ohne Werkzeug zusammengebaut. Preis: 18,50 Euro bei Bird Box Company ApS , Paradisvejen 46, DK-8600 Silkeborg, Dänemark, www.birdboxcompany.com.

Tipps für den vogelfreundlichen Garten

  • Der Naturschutzbund Deutschland rät:
  • Nicht jedes "Unkraut" vernichten, sondern an einigen Stellen wachsen lassen.
  • Das Herbstlaub nicht komplett wegharken - darin lebt viel Kleingetier, das Vögeln als Nahrung dient, ebenso wie im Komposthaufen mit seinen vielen Würmern, Spinnen und Insekten.
  • Verzichten Sie auf Pestizide. Mit vergifteten Insekten, Samen und Früchten vergiften sich auch die Vögel.
  • Füttern Sie Vögel nur bei Frost oder geschlossener Schneedecke.
bgt
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.