Thymian pflanzen: Alles rund um Anbau und Pflege

In der Küche sorgt Thymian für einen einzigartigen Geschmack. Besonders viel Spaß macht es, wenn wir selbst den Thymian pflanzen. Wie das geht, zeigen wir euch hier. 

Thymian pflanzen: Pflanzzeit und Standort

  • Thymiane können sowohl im Garten als auch im Topf auf dem Balkon angepflanzt werden. Da die Samen des Thymians allerdings sehr fein sind, empfiehlt sich im ersten Schritt eine Aussaat in einem Glas ab März. Erst Ende Mai sollten die selbstgezogenen Thymianpflanzen ins Beet umgesetzt werden. 
  • Der niedrige Halbstrauch bevorzugt einen trockenen, sonnigen und windgeschützten Standort.
  • Außerdem benötigt die Gewürzpflanze einen durchlässigen, trockenen und sandigen Boden, um richtig gut zu gedeihen. 
  • Einige Thymiansorten einigen sich besonders gut zur Bepflanzung von Steingärten und Mauern, wie beispielsweise der Polster-Thymian (Thymus cherlerioides) oder der Sand-Thymian (Thymus serpyllum).

Thymian pflanzen: So funktioniert's

  • Wie bereits oben erwähnt, sollte die Aussaat im Glas ab März vorgenommen werden. Die Samen der Balkonpflanzen sollte nur ganz leicht mit Erde bedeckt werden. Ab Mai können wir den kleinen Strauch ins Beet umpflanzen. Hier sollte ein Pflanzabstand von 25 x 25 Zentimetern eingehalten werden. Außerdem ist ein großflächiges Ausstechen der Thymiane wichtig, damit ihre Wurzeln nicht beschädigt werden. 
  • Kleiner Tipp: Wer sich die Aussaat sparen möchte, kann sich beim Gärtner oder in einem Baumarkt auch fertig gezogene Thymiantöpfe kaufen und diese einpflanzen.
  • Die reinen Balkonpflanzen, die niemals ins Beet kommen, sollten dennoch hin und wieder umgepflanzt werden, da der gewohnte Blumentopf mit der Zeit für das Wurzelwerk zu eng wird. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass alle Wurzeln ausgehoben werden und unbeschädigt bleiben.
  • Das Gewürzkraut blüht von Juni bis September, frische Triebe können aber das ganze Jahr über geerntet werden. Außerdem begünstigt eine regelmäßige Ernte sogar den Trieb der Pflanzen und trägt zur Verjüngung bei. 

Thymian pflanzen: Die besten Pflege-Tipps

  • Zurückschneiden: Die Schnittpflege ist beim Thymian wichtig, doch ab Juli/August sollte das Kraut nicht mehr zurückgeschnitten werden. Der Grund dafür sind die frischen Triebe, die dadurch wachsen und die den Kälteeinbruch im Herbst nicht überstehen würden. Daher geht es erst wieder im Frühjahr ans Beschneiden. 
  • Düngen: Eine Düngung mit etwas Humus mag der Thymian besonders gerne, jedoch sollte nur bis Juli gedüngt werden. Andernfalls reifen die Triebe nicht aus und die Pflanze ist frostgefährdet. 
  • Überwintern: Die meisten Sorten sind winterhart (beispielsweise der Quendel oder der Feld-Thymian) und können im Freien überleben. Bei besonders kalten Wintern sollten wir bei bestimmten Sorten, wie dem Kümmelthymian oder dem Zitronen-Thymian, für eine isolierte Schicht aus Fichtenreisig sorgen. 
  • Wässern: Ausreichend Wasser ist für das Gewürzkraut zwar wichtig, jedoch sollte die Erde nie zu feucht sein. Staunässe verträgt der Thymian gar nicht. 

Neben dem Thymianstrauch können wir noch weitere hübsche Sträucher, Blumen und Pflanzen in unserem heimischen Garten anbauen. Wie wäre es also mit Lavendel pflanzen, Heidelbeeren pflanzen oder doch Tulpen pflanzen? Zahlreiche Ideen und Step-by-Step-Anleitungen findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand. Lasst euch inspirieren!

Endlich! Dieses Hausmittel vertreibt Blattläuse SOFORT


Schu

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Thymian pflanzen: Thymianzweig frisch gepflückt
Thymian pflanzen: Alles rund um Anbau und Pflege

In der Küche sorgt Thymian für einen einzigartigen Geschmack. Besonders viel Spaß macht es, wenn wir selbst den Thymian pflanzen. Wie das geht, zeigen wir euch hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden