Tulpen pflanzen: Pflege und Tipps

Wir können unserem Garten ganz einfach mehr Farbe verleihen, indem wir Tulpen pflanzen. Wie das funktioniert und auf was ihr achten müsst, erfahrt ihr hier. 

Tulpen pflanzen: Pflanzzeit und Standort

  • Die Tulpenzwiebeln werden im Herbst (zwischen Ende Oktober und Anfang November) eingepflanzt, wenn der Boden schon etwas kälter ist. Im Frühling darauf können wir uns dann über die ersten blühenden Blümchen freuen.
  • Es gibt zwar verschiedene Tulpensorten, aber alle Tulpen lieben die Sonne und benötigen daher einen sonnigen Standort.
  • Was die Bodenverhältnisse angeht, sind Tulpen nicht anspruchsvoll. Die Tulpenzwiebeln bevorzugen zwar einen trockenen und durchlässigen Boden, doch wenn dieser nicht vorhanden ist, kann auch einfach Sand unter den Boden der Zwiebeln gemischt werden.
  • Staunässe sollte dennoch unbedingt verhindert werden, da die Zwiebeln ansonsten schnell faulen. 

Tulpen pflanzen: So funktioniert's!

Hobbygärtner haben es mit der Tulpe ganz einfach: Die Tulpenzwiebeln sollten mit der Spitze nach oben und doppelt so tief, wie sie hoch sind, eingepflanzt werden. Bei einem Abstand von sieben Zentimetern kann man nichts falsch machen, jedoch kommen die Frühlingsboten besonders schön zur Geltung, wenn man sie versetzt und in unregelmäßigen Abständen einpflanzt. 

Tulpen pflanzen: Die richtige Pflege

  • Tulpen brauchen genügend Wasser und das besonders während der Blütezeit. Bei Töpfen sollte darauf geachtet werden, dass das Wasser gut abläuft.
  • Sobald die Tulpenblüte welkt, muss sie abgeschnitten werden. Laubblätter und Stängel sollten jedoch nicht voreilig entfernt werden, damit die Tulpe noch genügend Kraft für den nächsten Frühling hat. 
  • Volldünger kann zu Beginn der ersten Blüte eingesetzt werden, wenn die ersten Blätter zum Vorschein gekommen sind. 

Tulpen pflanzen: Richtig überwintern

Tulpen im Blumenbeet können mit der richtigen Pflanzung und Pflege problemlos überwintern. Mit den Tulpen in Töpfen oder Blumenkästen sieht das anders aus. Da wir an unseren Zwiebelblumen nicht nur ein Jahr lang Freude haben wollen, müssen wir die Blumenzwiebeln vor den harten Wintermonaten schützen.

Die Tulpenzwiebeln müssen daher rechtzeitig ausgegraben und in Tulpenschalen gesetzt werden. Außerdem ist die richtige Lagerung wichtig: Die Blumenzwiebeln benötigen einen trockenen und dunklen Ort für ihre Winterruhe – beispielsweise den Keller. 

Tulpen pflanzen: Zwei Arten der Vermehrung

Tulpen können sich über die Aussaat (generativ) oder durch Tochterzwiebeln (vegetativ) vermehren. Die Vermehrung über Samen dauert sehr lange und benötigt eine Menge Geduld. Einfacher funktioniert es mit den Tochterzwiebeln, die in Mutterzwiebeln heranwachsen und sich nach einiger Zeit ablösen. Wird die Tochterzwiebel neu gesetzt, kann daraus eine neue Tulpe entstehen. 

Du hast deine Wildtulpen, Rosen, Narzissen oder Krokusse gepflanzt? Dann verschönere doch auch einfach deine Wohnung damit. Frische Blumen in hübschen Vasen sehen ganz toll aus. Noch mehr blumige Deko-Ideen für Wohnung, Garten und Balkon findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand. Außerdem verraten wir, wie du Lavendel pflanzen kannst und geben Tipps für die Orchideen-Pflege und die Hibiskus-Pflege.

Videotipp: Tipps für eine Traumwiese

Rasenmäher in Aktion
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.