Mit diesen Tipps plant ihr die perfekte Überraschungsparty!

Die beste Freundin geht für ein Jahr ins Ausland, der Bruder wird 30 oder deine Eltern feiern ihre Silberhochzeit? Puh, da muss aber etwas Besonderes her! Mit einer Überraschungsparty machst du dem Ehrengast eine riesige Freude – und ein Geschenk, das derjenige nie wieder vergisst! 🎉

Eine Überraschungsparty planen klingt easy, aber es gibt ein paar Tücken, die euch schnell auffliegen lassen können. Wir geben dir Tipps, damit die Überraschungsparty auch wirklich eine Überraschung wird.

Anlässe für eine Überraschungsparty

Eine Überraschungsparty ist natürlich ein schönes Ereignis zum Geburtstag. Doch das ist bei Weitem nicht der einzige Anlass:

  • Berufliches Jubiläum
  • Ehejubiläum (siehe dazu auch in unsere Hochzeitstage)
  • Abschied (deine beste Freundin geht auf Weltreise? Das muss gefeiert werden!)
  • Abschlussprüfungen

Erste Schritte für die Überraschungsparty

Mache dir im Vorfeld Gedanken über folgende Punkte:

  • Komplizen: Eine Überraschungsparty alleine zu organisieren, ist eine Menge Arbeit und nicht immer von nur einer Person zu wuppen. Überlege, wer dich unterstützen kann – und der Hauptperson gegenüber dichthalten kann.
  • Motto: Ein Motto ist kein Muss  – aber eine schöne Idee. Oftmals bietet der Anlass der Überraschungparty schon ein Motto an.
  • Gästeliste: Wen einladen? Lade nur Menschen ein, die der Ehrengast auch wirklich mag, im beruflichen Umfeld sollte die eigene Abteilung und vertraute Kollegen auf jeden Fall mit von der Partie sein.
  • Location: Abhängig von der Gästeliste und dem gewünschten Ausmaß der Fete. Kleine, aber feine Runde in der Bar an einem reservierten Tisch oder doch einen Saal zur Miete und festliche Garderobe?! Beziehe auch ein, was dem zu Überraschenden gefallen würde und ob zu bestimmten Orten eine persönliche Bindung besteht.
  • Partyspiele: Ob es Spiele geben soll, hängt vom Anlass und dem Ehrengast ab. Ist die Person kein Spieletyp – lass es sein.
  • Lockvogel: Wer kann den Lockvogel spielen und welche Geschichte kann dem Überraschungsgast aufgetischt werden? Denk daran, dass die Geschichte plausibel und glaubwürdig sein muss. Weihe auch enge Freunde bzw. Kollegen ein, damit jeder Bescheid weiß und sich nicht aus Versehen verplappert.
  • Das gewisse Extra: Ist die Feier das Geschenk oder willst du bzw. ihr das Ganze noch toppen? Dann sorgt für eine leckere Torte, ein individuelles Geschenk, eine Showeinlage – oder ein Feuerwerk.

Weitere Planung der Überraschungparty

Hast du und dein Party-Orga-Team die Basics geklärt, geht es nun an die weitere Planung. 

  • Datum: Überprüfe, ob es andere große bzw. private Veranstaltungen gibt, die sich mit der Überraschungsfeier überschneiden könnten. Bei einem Geburtstag oder Jubiläum ist ein Ausweichdatum natürlich schwierig. Sonst helfen Abstimmungstools bei der Terminfindung. Und: auch der Ehrengast muss Zeit haben! Das findet ihr am besten unter einem Vorwand heraus, wie bspw. "Ich hab Kinokarten für den XX.XX. Hast du Lust mitzukommen?" – und so habt ihr auch gleich schon einen Vorwand das Überraschungskind zur Location zu locken.
  • Einladung: Persönlich, telefonisch, per Mail oder Messenger. Am besten nicht erst einen Tag vorher. Lädst du per Mail oder Messenger ein, achte darauf, dass die Hauptperson nicht im Gruppenchat oder Verteiler ist. Lade die Gäste nicht zu spät ein, sonst sind sie schon anderweitig verplant. Informiere sie darüber, dass es sich um eine Überraschungsparty handelt! Die Gäste sollten lange vor dem Ehrengast in der Location eintreffen.
  • Location: Passende Location buchen bzw. einen Tisch reservieren. Ort und Zeit den Gästen in der Einladung mitteilen.
  • Musik: Gibt es vor Ort technische Möglichkeiten Musik abzuspielen? Plane auch eine passende Playlist oder organisiere einen DJ – das kann auch jemand aus dem Freundeskreis sein.
  • Buffet: Kauft ihr alles und teilt die Kosten oder bringt jeder etwas mit? Vergiss auch nicht die Getränke und eine abwechslungsreiche Auswahl.
  • Dekoration: Passend zur Mottoparty, wenn es denn eine werden soll. Aber auch eine schöne Tischdeko kann die richtige Stimmung schaffen.
  • Ordnung: Je nachdem, wo ihr die Party schmeißt, muss für den Tag danach ein putzwilliges Team organisiert sein (vorher festlegen!).

Wenn ihr die wichtigsten Punkte beherzigt, könnt ihr schon bald "Überraschuuung" rufen und dem Feiern steht Nichts mehr im Wege. Auch wenn ihr noch lange daran denken werdet, vergesst nicht ein paar Fotos zu schießen – daran habt ihr sicherlich noch lange Spaß!!

Übrigens: Hier gibt es Tipps und Inspiration für Geschenke zum 30. Geburtstag und tolle Ideen für Partysuppen, Fingerfood und Partysalate

Videotipp: 2 Glitzer-Looks für jede Party

2 Glitzer-Looks für jede Party

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.