11 Balkon-Trends und Deko-Tipps!

Ob Frühling, Sommer oder Herbst: Der Balkon dient uns als kleine Urlaubsoase daheim. Doch wie schafft man das passende Ambiente? Mit diesen Balkon-Trends und Tipps pimpst du deinen Balkon auf!

Wenn man schon das Privileg hat, einen Balkon oder eine Terrasse zu haben, sollte man das Beste daraus machen! Wie du das am besten hinkriegst? Einmal groß Reinemachen, Ausmisten, Schrubben – und dann nichts wie an folgende Balkon-Trends:

1. Platz ausnutzen

Ob Flechtmöbel, Holz- oder Metallstücke: Erlaubt ist, was dir gefällt. Wichtig ist nur, dass die Möbelstücke zu deinem Balkon passen. Das heißt: Ein Korbsessel auf einen Mini-Balkon zu quetschen könnte sich als weniger spitzfindig erweisen.

Besser ist es, Ecken, Wände, ggf. das Dach und das Geländer optimal zu nutzen. Passt der runde Tisch nicht auf deinen winzigen Balkon? Kein Problem, dann greifst du zu einem halbmondförmigen Tischchen, das du ans Geländer rücken kannst. Gleiches gilt für Pflanzen, die sich garantiert auch auf einem Eckregal wohl fühlen. Wer auf einen Sonnenschutz nicht verzichten möchte, sollte sich einen Schirm holen, der entweder am Geländer oder an der Decke befestigt werden kann. So sparst du jede Menge Platz und nutz jede freie Fläche clever bis ins Detail.

2. Pflanzen

Pflanzen sind (auch) dafür da, um betrachtet zu werden – ihre Schönheit soll sich bekanntermaßen nicht nur als natürliche Deko eignen, sondern auch stresslindernd wirken. Also auf zum Blumenhändler und nachschauen, was er so anbietet.

Hoch im Kurs sind in der Regel typische Balkonpflanzen, wie etwa Kapmargeriten, blaue Gänseblümchen, Geranien, Petunien oder Oleander für den Südbalkon. Für schattige Balkons eignen sich hingegen die Fuchsie, Knollenbegonien, das Fleißige Lieschen oder Glockenblumen. Wer es außergewöhnlicher mag: Wie wäre es mit Bambus, der Blauen Zwergpalme oder gar Tigerlilien? Schnapp dir, was dir gefällt und sich den Gegebenheiten deines Balkons anpassen kann.

Tipp: Für kleine Balkons eignen sich Pflanzenampeln, die an die Decke gehängt werden. Im Trend liegen die geflochtenen Varianten im Boho-Stil. Sie lassen den Balkon gleich viel heimischer und kuscheliger wirken.

3. Qualität vor Quantität

Ob Möbel oder Gießkanne: Auf dem Balkon lohnt es sich, auf stabile und wetterfeste Möbelstücke zu setzen. Je mehr du deinen Möbelstücken vertrauen kannst, dass sie nicht den Geist aufgeben, desto weniger Stress hast du im Nachhinein: kein Rein- und Raustragen mehr beim Anblick einer Regenwolke, kein Hin- und Hergeschleppe mehr auf den Dachboden oder in den Kellerraum.

Und was ist mit der Gießkanne? Nun ja, sie eignet sich hervorragend als Deko-Element, wenn man nicht zur Billig-Version greift. Du wirst erstaunt sein, wie schön Gießkannen sein können – eine Investition für's Leben!

4. Schmales Regal

Für den Balkon gilt dasselbe, wie für den Rest der Wohnung: Stauraum ist das A und O, um Ordnung zu schaffen! Für Töpfe, Gartenschere, Arbeitshandschuhe und Co. eignet sich ein schickes, stabiles aber schmales Regal am besten. Zwischen dem Arbeitsmaterial kannst du z. B. Blumentöpfe mit Kräutern platzieren, um es schicker aussehen zu lassen.

Idealerweise ist das Regal aus dem gleichen Material gefertigt wie deine Balkonstühle oder das Tischchen. So schaffst du die nötige Harmonie auf Balkonien!

5. Zinnkorb, Kerzen, Weckgläser

Deko ist nicht nur erlaubt, sondern auch erwünscht – schließlich zaubert sie die Wohlfühl-Atmosphäre auf deinem Balkon. Hoch im Trend liegen zur Zeit Zinnkörbe, bunt gefüllte Weckgläser und zeitlose Kerzen.

Für welche Farben du dich entscheidest, bleibt deinem Gusto überlassen. Gleiches gilt für die Wahl zwichen Teelichtern und dicken Kerzen. Weckgläser lassen sich dekorativ mit Sand und Muscheln auffüllen – oder für die Aufbewahrung von Saatkörnchen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

6. Decken & Kissen

Mach aus deinem Balkon ein zweites Wohnzimmer! Das gelingt vor allem dann, wenn du für Wärme und Gemütlichkeit sorgst – mit anderen Worten: für Kissen unter dem Popo und einer Kuscheldecke für kühle Abende. Vor allem natürliche Farben und Muster passen auf Balkon und Terrasse. Wer sich für helles Gelb, Beige oder Grün entscheidet, lässt den Balkon immerhin optisch anwachsen.

Wer genug Platz hat, etwa über eine Terrasse verfügt, kann auch zu einer Matratze, Hollywoodschaukel oder Hängematte greifen.

7. Teppich

Für deine Füße kannst du einen hübschen Teppich auf dem Balkon auslegen. Besteht er aus Kunststoff, kann er einiges aushalten. Wer das nicht mit seinem Bild von einem Balkon vereinbaren kann, kann ebenso zu Holzfliesen oder einem Kunstrasen greifen.

Für die Holzfliesen gilt: Je dunkler sie sind, desto edler wirkt dein Balkon! Ein Kunstrasen dient hingegen in einem satten Grün als Eyecatcher.

8. Lichterkette

Ob an der Decke, Hauswand oder am Balkongeländer, ob zwischen den Holzfliesen, am Balkontürrahmen oder in einem Blumenkasten: Lichterketten sorgen immer für entspannte Romantik!

Während sie zur Weihnachtszeit gerne bunt sein können, eignen sich die Lichterketten auf dem Balkon am besten in einem einheitlichen, warmen Gelbton. Form und Größe der Lämpchen kannst du nach Geschmack wählen – inzwischen gibt es auf dem Lichterkettenmarkt nichts, was es nicht gibt ...

9. Sonnen- bzw. Regenschirm

So lange wir in Deutschland leben und vier Jahreszeiten ausgesetzt sind, empfiehlt es sich bei der Wahl des Schirmes auf ein multifunktionales Exemplar zurückzugreifen, dass sowohl vor Sonne als auch vor Regen schützt – je nach Bedarf.

Achte beim Kauf vor allem auf die Farbe und die Qualität der Verarbeitung, sodass der Schirm auch Wind und Sturm standhält. Die Farbe sollte möglichst nicht verblassen, wenn sie zu viel Sonnenstrahlen oder Regenwasser abbekommt. Auch in diesem Fall ist also Qualität gefragt!

10. Bambus-Rollos

Ob am Balkon-Fenster oder am Balkonrand: Rollos schützen nicht nur vor den Blicken neugieriger Nachbarn, sondern zaubern dir auch auf charmante Art und Weise einen schattigen, ungestörten Ort. Rollos aus Bambus liegen gerade im Trend – und sehen auf jedem Balkon hervorragend aus!

Wer es stabiler mag, kann zu Holzpaneelen greifen und sie an den Seitenrändern des Balkons aufstellen. Dabei muss allerdings bedacht werden, dass solche Paneele mehr Platz rauben, als Rollos.

11. Netz & Mini-Teich

Wem auf seinem persönlichen Balkonien der Ausblick auf ein Meer, einen See oder Fluss fehlt, kann sich das Wasser-Feeling mit der richtigen Deko nach Hause holen. Wie wäre es mit einer Deko aus Netz, etwa am Geländer befestigt oder an die Wand gehängt?

Ebenfalls attraktiv macht deinen Balkon ein Mini-Teich, der jede ungenutzte Ecke zu einem Highlight macht.

Videotipp: Pflanzenampel selber machen – so geht's!

Pflanzenampel selber machen: So funktioniert's!
kao
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.