VG-Wort Pixel

BYM.de-Selbermacher: Nostalgische Weihnachtspost


Die Selbermacher sind zurück! Wir zeigen euch, wie man sich einfach, günstig und schnell tolle Mode- und Wohnaccessoires zaubern kann. Diesmal, passend zur Adventszeit: Nostalgische Weihnachtspost
BYM.de-Selbermacher: Nostalgische Weihnachtspost
© Johanna Rundel

Ist es nicht wunderbar, Weihnachtspost zu bekommen? Und wenn es dann auch noch so eine liebevoll, nostalgische, selbst gebastelte Karte ist, freuen sich die lieben Verwandten und Freunde noch einmal doppelt so doll! Wenn du dachtest, Scherenschnitte seien out, irrst du dich gewaltig. Aus Neonpapier mit romantischem Hintergrund sehen die antiquierten Vorlagen von Tante Gisela top-modern aus! Viel Spaß beim Schnippeln und Versenden und FROHE WEIHNACHTEN!!!

Auf der nächsten Seite: Und so funktioniert's!
BYM.de-Selbermacher: Nostalgische Weihnachtspost
© Johanna Rundel

Schritt 1

Drucke die Vorlage aus und kopiere sie so oft, wie du Karten basteln möchtest.

Schritt 2
Schritt 2
© Johanna Rundel

Schritt 2

Schneide die Vorlage rundherum aus und schneide aus dem Stück Neonpapier ein passendes Rechteck. Klebe auf die Rückseite des Neonpapiers die doppelseitig klebende Folie. Lege die Vorlage auf die Vorderseite und befestige alles zusammen auf deiner Schneideunterlage mit Tesa-Film.

Schritt 3

Schritt 3
Schritt 3
© Johanna Rundel

Jetzt fängt das Schnippeln an. Alle relativ geraden Schnitte kannst du mit dem Cutter machen - immer am inneren Rand des Schwarzen entlang. Dabei darauf achten, nicht überzuschneiden, da sonst später alles auseinanderfallen würde.

Auf der nächsten Seite: Schritt 4

Schritt 4

Sind nur noch schwierige Rundungen übrig, löse das Tesa vorsichtig von der Unterlage (die Vorlage und das Papier sollten dabei noch zusammengeklebt bleiben) und schneide den Rest mit der Nagelschere aus.

Schritt 5

Nun die Schichten voneinander trennen, so dass nur noch der Neonengel mit seiner Klebefolie übrig bleibt.

Schritt 6
Schritt 6
© Johanna Rundel

Schritt 6

Eine Karte in der gewünschten Größe (hier ist das Maß 21cm x 15cm, in der Mitte gefalzt und geknickt) ausschneiden oder fertige Karte nehmen.

Auf der nächsten Seite: Schritt 7

Schritt 7

Den Karten-Hintergrund mit Papier, Bändern, Spitze usw. gestalten. Bei den Beispielen haben wir wie folgt gearbeitet:

Braune Karte
Braune Karte
© Johanna Rundel

Braune Karte:

Ecru-farbiges Spitzenband auf doppelseitig klebende Folie aufziehen und am oberen und unteren Rand aufkleben. Rechteckiges Stück blau-ecrufarbigen Stoff unter das Kleid passend ausschneiden und den Rand ausfransen. Ebenfalls mit einem kleinen Stück Klebefolie mittig aufkleben. Die Folie von der Rückseite des Engels abziehen und den Engel über das Stoffstück kleben.

Graue Karte
Graue Karte
© Johanna Rundel

Graue Karte:

Einen 7,5cm x 13,5cm großen Streifen Packpapier ausschneiden, dabei am oberen und unteren Rand eine Zackenschere verwenden. Aus einem Stück Tortenspitze ein passendes Oval ausschneiden. Erst das Packpapier, dann das Oval mit Pritt-Stift auf der Karte festkleben. Die doppelseitige Folie vom Engel abziehen und mittig aufkleben, so dass der Engel auf dem Oval steht.

Violettfarbene Karte
Violettfarbene Karte
© Johanna Rundel

Violettfarbene Karte:

Auf ein Stück violettfarbenen, geblümten Stoff doppelseitig klebende Folie aufziehen und ein 8cm x 12cm großes Stück ausscheiden, dabei an Unterkante sowie rechten Seitenkante die Zick-Zack-Schere verwenden. Auf die Karte kleben. Ebenfalls ein Stück Opferpapier mit Klebefolie versehen und ein 6,5cm x 10,5cm großes Stück ausschneiden. Hierbei sollte die Blattgoldauflage unter der Kerze des Engels liegen. Opferpapier auf den Stoff kleben, die Folie von der Rückseite des Engels abziehen und mittig auf die Karte kleben.

Auf der nächsten Seite: Schritt 8

Schritt 8

Passende Briefumschläge heraussuchen. Karten schreiben, frankieren und in den Briefkasten werfen.

Schritt 9

Sich freuen, jemandem eine Freude gemacht zu haben! Wir wünschen ein frohes Fest!

Text & Bilder Johanna Rundel

Mehr zum Thema