Ceranfeld reinigen: Die besten Hausmittel und Tipps

Ceranfeld reinigen: Die besten Hausmittel und Tipps

Nach dem Kochen ist vor dem Kochen und deshalb müssen wir schnellstmöglich das Ceranfeld reinigen. Aber keine Sorge: verbrannte Essensreste können problemlos von der Keramik-Kochplatte entfernt werden. 

Ceranfeld reinigen: Generelle Tipps

Natürlich spritzt beim Kochen auch gerne mal etwas auf den Herd. So schön Glaskeramik auch ist, aber leider sind schon die kleinsten Verkrustungen und Verschmutzungen unübersehbar.

Damit das empfindliche Kochfeld auch ganz schnell wieder blitzblank ist, sollten wir nicht nur auf bestimmte setzen, sondern das Cerankochfeld auch regelmäßig reinigen.

Hier ein paar generelle Putz-Tipps: 

  • Ganz simpel aber nützlich: Das Ceranfeld täglich mit einem Lappen reinigen, um den groben Schmutz zu entfernen.
  • Vor und nach dem Kochen die Kochstelle säubern – Verschmutzungen lassen sich leichter entfernen, wenn die Kochfelder noch warm sind.
  • Damit hartnäckige Verkrustungen gar nicht erst entstehen können, sollte ein Ceranfeldschaber zur Hand genommen werden. Tropfen Soße und Co. auf das Keramikfeld, sollte der Ceranfeldschaber schnellstmöglich zum Einsatz kommen. Der Vorteil: Somit gibt es keine Kratzer auf der Kochplatte. 

Ceranfeld reinigen: Die besten Hausmittel bei hartnäckigem Schmutz

  • Backpulver: Eingebrannte Stellen können mit Hilfe von Backpulver entfernt werden. Das Backpulver mit etwas Wasser vermischen, sodass eine Paste entsteht. Diese auf das Ceranfeld auftragen, einwirken lassen und anschließend abwischen.
  • Glasreiniger oder Backofenspray: Besonders bei einem Glaskeramikfeld sind Glasreiniger oder Backofenspray hilfreich bei Verkrustungen. Das Cerankochfeld mit dem Hausmittel besprühen und im Anschluss mit warmem Wasser abwaschen – so haben Schlieren keine Chance.
  • Zitronensaft: Das Glaskeramikkochfeld lässt sich ebenso mit Zitronensaft reinigen. Die Säure der Zitrone entfernt nicht nur eingebrannte Stellen äußerst gut, sondern auch Kalkflecken.
  • Spülmaschinentabs: Ein weiteres Hausmittel gegen Verschmutzungen auf dem Glaskeramikfeld sind Spülmaschinentabs mit etwas Wasser vermengt. Die daraus entstehende Paste auf die Kochstelle auftragen, einwirken lassen und abwischen.

Vaseline: Die richtige Pflege für das Ceranfeld

Damit das Ceranfeld auch wirklich blitzblank ist, ist die richtige Pflege von großer Bedeutung. Mit Hilfe von Vaseline glänzt das Kochfeld nicht nur, sondern es bildet sich eine Schutzschicht darauf.

Eine Messerspitze Vaseline genügt. Diese auf dem Keramikfeld verteilen und mit einem Tuch gründlich nachpolieren. So frisst sich der Schmutz gar nicht erst so schnell in das Kochfeld ein und vor allem lassen sich Flecken leichter entfernen.  

Cerankochfeld reinigen mit Natron

Ist das Glaskeramikkochfeld völlig verbannt, gibt es eine natürliche Wundermischung mit Natron, die das Kochfeld im Nu wieder glänzen lässt. Hier hat Eingebranntes keine Chance mehr. Übrigens zum Backofen reinigen eignet sich auch Natron. Im Video gibt’s die genauen Zutaten und die Anleitung zum Putzen:

Schu

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Guten Morgen, Welt!

    Guten Morgen, Welt!

    Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

    Brigitte-Newsletter

    Brigitte-Newsletter

    Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Ceranfeld reinigen: Die besten Hausmittel und Tipps
    Ceranfeld reinigen: Die besten Hausmittel und Tipps

    Nach dem Kochen ist vor dem Kochen und deshalb müssen wir schnellstmöglich das Ceranfeld reinigen. Aber keine Sorge: verbrannte Essensreste können problemlos von der Keramik-Kochplatte entfernt werden. 

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden