VG-Wort Pixel

Cottagecore Der Trend setzt auf Natürlichkeit und Entschleunigung

Cottagecore: Was steckt hinter dem Trend? Frau, Blumen, Wiese, Strohhut
© Iryna Imago / Shutterstock
Cottagecore ist ein Trend, der während der Coronazeit mächtig Zuspruch erfahren hat. Doch was genau verbirgt sich dahinter und wie könnt ihr ihn in eurem eigenen Leben umsetzen? Hier ein paar Ideen. 

Ein hektischer Alltag, wenig beeinflussbare äußere Faktoren in Politik und Gesellschaft, gesundheitliche Probleme – Gründe, um emotional aus dem Gleichgewicht zu kommen und sich überfordert zu fühlen, gibt es leider viele. Seit einigen Jahren gibt es eine "Bewegung", die es sich zum eigenen Ziel gemacht hat, aktiv dagegen zu steuern. Cottagecore bezeichnet dabei nicht nur einen Ästhetiktrend, der sich in der Mode und im Interior Design widerspiegelt. Vielmehr handelt es sich um eine Lebenseinstellung mit Rückbesinnung auf die Schönheit der Natur, Stille, Entschleunigung und Natürlichkeit.

Cottagecore: Ästhetiktrend und Lebenseinstellung in einem

Bereits 2018 bekam der Trend einen Namen: Cottagecore, von vielen auch als Farmcore bezeichnet. Im Laufe der Coronazeit verbreitete sich nicht nur der Begriff, sondern auch die dazugehörige Lebenseinstellung. Die Worte Cottage und Core, die sich hier zu einem vereinen, lassen sich schnell erklären und geben viel über den Sinn und die Ausrichtung des Ästhetik- und Lebensstils preis. "Cottage" heißt zu deutsch "Hütte"; "core" leitet sich vom Wort "Hardcore" ab und steht für ein Extrem. Die Besinnung auf eine einfache Lebensweise in einer "Hütte" wird demnach ausgiebig zelebriert.

Motive, Muster und passende Hobbys: Das zeichnet Cottagecore aus

Ob bei der Inneneinrichtung, der Kleidung oder der Beschäftigung im Alltag: Stets steht das Idealbild des einfachen, natürlichen Lebens im Vordergrund. Auszüge des Landhausstils und entsprechende Motive findet man an zahlreichen Ecken und Enden. Blumen unterstreichen sowohl als Blümchenmuster in der Mode als auch als Interiorelement in Form von Schnitt- und Trockenblumen den natürlichen Charakter des Trends. Zu einer runden Sache wird das Ganze, wenn die Blumen sogar auf einem Spaziergang selbst gepflückt und später getrocknet wurden. Denn Spaziergänge in der Natur und Dinge selbst zu gestalten, zählen grundsätzlich zu den Hobbys vieler Anhänger:innen von Cottagecore. Blumen dürfen also in eurem Leben nicht fehlen.

Weitere Merkmale der Mode:

  • klein karierte Blusen und Kleider
  • Naturmaterialien wie Baumwolle und Leinen
  • Rüschen, Puffärmel und Stickerei

Einige schöne Beispiele haben wir für euch zusammengestellt. 

Weitere Merkmale der Inneneinrichtung:

  • natürliche Materialien wie Holz und Ton beziehungsweise anderes Steingut (Übertöpfe, Krüge, Vasen)
  • (Wand-)Farben wie Mauve, Taupe
  • alte Schätze, Vintage und selbst gebaute Möbel und Designobjekte (Häkeldecken, Gardinen)

Einige schöne Interiorobjekte haben wir für euch zusammengestellt.

Weitere weitverbreitete Hobbys: 

  • Handwerkskunst / Handarbeit wie Töpfern, Häkeln
  • Backen, Einkochen, Marmelade kochen, etc.
  • Gartenarbeit
  • Flohmarktbesuche

Einige schöne Utensilien haben wir für euch zusammengestellt. 

Ihr braucht weitere Tipps oder möchtet einfach noch tiefer in die Materie einsteigen? Dann könnte dieses Buch "The Little Book of Cottagecore: Traditional Skills for a Simpler Life" genau das Richtige für euch sein. DIY-Anleitung inklusive.

Affiliate Link
The Little Book of Cottagecore: Traditional Skills for a Simpler Life
Jetzt shoppen
15,99 €

Viel Spaß beim Selbermachen.

Brigitte

Mehr zum Thema