VG-Wort Pixel

Energie sparen 4 Haushaltsgeräte, die nachts zu teuren Stromfressern werden

Nachts verbrauchen manche Haushaltsgeräte unnötig viel Strom. 
Mehr
Viele Haushaltsgeräte sind für uns unverzichtbar geworden – können jedoch unnötig richtig teuer werden, wenn sie nachts weiter Strom ziehen.

Egal, ob Mikrowelle, Gefrierschrank oder Kaffeemaschine – viele Haushaltsgeräte erleichtern unseren Alltag enorm. Doch die Arbeit, die sie uns abnehmen, macht sich auf der Stromrechnung bemerkbar. Vor allem Großgeräte, die aus vielen Küchen kaum mehr wegzudenken sind, können zu echten Stromfressern werden. Dabei brauchen wir viele Geräte nachts gar nicht, weshalb sie unsere Stromrechnung unnötig in die Höhe treiben.

Achtung Stromfresser: 4 Haushaltshelfer, die immer wieder für Rechnungsfrust sorgen

Aber bekanntermaßen macht Kleinvieh auch Mist und gerade beim Stromverbrauch macht sich das schnell bemerkbar. Nachts brauchen wir viele unserer elektrischen Geräte nicht, schließlich sind wir selbst mit dem Laden unserer eigenen Akkus beschäftigt. Trotzdem verbrauchen unsere vermeintlichen Alltagshelfer gerade in dieser Zeit unnötig viel Energie. Welche Geräte wahre Stromfresser sind und was ihr dagegen tun könnt, verraten wir euch im Video.

Verwendete Quelle: fürsie.de

Brigitte

Mehr zum Thema