Abfluss stinkt – das kannst du dagegen tun

Wenn der Abfluss stinkt, kann das verschiedene Ursachen haben. Welche Hausmittel gegen den fiesen Geruch in Küche und Bad helfen, verraten wir dir hier. 

Abfluss stinkt – warum?

Im Badezimmer können sich Haare und Seifenrückstände im Abflussrohr festsetzen und in der Küche sind es oft Essensreste. Damit wird ein Nährboden für Bakterien gebildet und nach einer Zeit entstehen nicht nur fiese Gerüche aus dem Abfluss, sondern der Abschluss verstopft.

Eine andere Ursache für den Gestank kann das Wasser im Siphon sein, das stehen bleibt, wenn man den Ausguss nur selten benutzt oder gerade aus dem Urlaub kommt und er lange nicht durchgespült wurde. 

Abfluss stinkt – was tun?

Zuerst solltest du den stinkenden Abfluss entleeren und den Siphon reinigen. Stelle dafür einen Eimer unter die Spüle und schraube den unteren Rohrbogen am Siphon ab. Spüle das Ganze einmal mit klarem Wasser durch. Bei Abflussverstofpungen kannst du neben einer Drahtbürste oder Reinigungsspirale spezielle Hausmittel verwenden. Wie du am besten vorgehst, erfährst du hier: Abfluss verstopft

Abfluss stinkt – welche Hausmittel helfen?

Wenn der Abfluss stinkt, verzichte bestenfalls auf chemische Keulen. Es gibt hilfreiche Hausmittel, mit denen du den Gestank loswirst.

  • Essig und Backpulver: Gebe eine halbe Tasse Essig und vier Esslöffel Backpulver in den Abfluss. Nicht erschrecken, das Backpulver schäumt auf und es kann zum Blummern kommen. Spüle den Ausfluss nach etwa 15 Minuten mit heißem Wasser nach. 
  • Natron: Vier Esslöffel Natron helfen, fiese Gerüche zu neutralisieren. Auch hier kannst du Essigessenz oder Essig nachgießen. Decke den Abfluss mit einem feuchten Tuch ab und warte zehn Minuten, damit das Natron einwirken kann. Gieße anschließend heißes Wasser nach. 
  • Salz: Salz wirkt ebenfalls gegen üble Gerüche. Gebe zwei Esslöffel in den stinkenden Abfluss und warte eine halbe Stunde ab. Spüle ihn danach mit kaltem Wasser durch. Alternativ kannst du auch zu einer Salzlösung greifen. 
  • Soda: Besonders in der Küche kleben Verschmutzungen durch die Fette der Essensreste am Rohr. Die fiesen Gerüche wirst du mit zwei Esslöffeln Soda los. Nach kurzer Einwirkzeit solltest du heißes Wasser nachspülen. 

Abfluss stinkt – du kannst dem Geruch vorbeugen!

  • Benutze Siebeinsätze für die Abflüsse in Küche und Badezimmer, um unangenehme Gerüche zu verhindern. So kann grober Schmutz nicht in den Abfluss gelangen und Ablagerungen entstehen gar nicht erst. 
  • Achte darauf, dass keine großen Mengen an Seifenresten, Essenresten oder Haaren in das Abflussroh gelangen.
  • Lass nach jedem Geschirrspülen heißes Wasser durch den Küchenabfluss laufen, damit sich gar keine Fettrückstände ansammeln können. 
  • Lass erst gar keine Schmutzschicht entstehen! Spüle einmal wöchentlich den Abfluss vorbeugend mit Essig durch – sowohl in den Ausguss in der Küche als auch im Bad. 

Was du machen kannst, wenn die Spülmaschine stinkt und weitere Haushaltstipps findest du auf unserer Pinterest-Pinnwand. Vom Frittieröl entsorgen bis hin zum Fettflecken entfernen – hier findest du alle Antworten. 

Videotipp: Dieser Geschirrspüler-Trick fasziniert

Geschirrspüler-Trick: Frau öffnet Klappe von Geschirrspüler
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Abfluss stinkt: Abfluss mit Wasser
Abfluss stinkt – das kannst du dagegen tun

Wenn der Abfluss stinkt, kann das verschiedene Ursachen haben. Welche Hausmittel gegen den fiesen Geruch in Küche und Bad helfen, verraten wir dir hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden