Brille putzen: So einfach wird sie streifenfrei sauber

Mit den richtigen Hausmitteln könnt ihr ganz einfach eure Brille putzen – ohne teure Brillenputztücher zu verwenden. Wir verraten alle Dos and Dont's!

Ob Regentropfen, Fingerabdrücke oder cremeverschmierte Hände – alle Brillenträger kennen die typischen Alltagssituationen, in denen man mal wieder die Brille putzen muss. Puhhh, nervig! 🙄  Aber keine Sorge, wir verraten, wie ihr eure Brillengläser von Staub, Schmutz und Co. kinderleicht und kostengünstig befreit. 

Brille putzen: Wie bekomme ich meine Brille streifenfrei?

Generell sollte die Brille mindestens einmal am Tag geputzt werden – nur so behaltet ihr den Durchblick und es kann gar nicht erst zu groben Verschmutzungen kommen. Natürlich ist die Reinigung beim Optiker eine Option, doch wer hat schon die Zeit, diesem regelmäßig einen Besuch abzustatten. Alternativen? Gibt es! Brillenputztücher sind jedoch keine gute Wahl, sie sind nicht nur teuer, sondern auch schädlich für die Umwelt. Setzt lieber auf herkömmliche Hausmittel! 😊

  1. Lasst vorsichtig lauwarmes Wasser über die Brille laufen.
  2. Gebt auf jedes Glas einen Tropfen Spülmittel und reibt damit das ganze Gestell ein.
  3. Danach lasst ihr erneut klares Wasser über die Brille fließen.
  4. Abschließend mit einem Baumwolltuch oder Mikrofasertuch trocknen und polieren. Das alles gilt natürlich auch für Sonnenbrillen.

Aufgepasst! Nicht jedes Geschirrspülmittel ist geeignet. Schaut auf die Produktbeschreibung und achtet darauf, dass ihr ein mildes Spüli verwendet, das beispielsweise kein Palmöl beinhaltet. Alternativ könnt ihr zu dem Alleskönner Essig greifen. 

Brille putzen: Die absoluten No-Gos beim Reinigen

  • Finger weg von Küchenrollen und Kosmetiktüchern, diese enthalten Holzfasern, die eure Brille schlimmstenfalls verkratzen. 
  • Auch Kleidungsstücke oder Handtücher können nach der Reinigung in der Waschmaschine Schmutzpartikel enthalten, die Kratzer verursachen. 
  • Von aggressiven Reinigungsmittel solltet ihr ebenfalls die Finger lassen. Diese können die Gläserbeschichtung beschädigen. 
  • UND: Immer mit der Ruhe. Drückt nicht zu sehr auf die Gläser oder auf das Gestell, damit die Brille auch noch nach der Reinigung heil bleibt. Haltet eure Gläser immer am vorderen Teil des Brillengestells fest. 

Brille putzen: Wie pflege ich meine Brille richtig?

Zur richtigen Pflege gehört nicht nur das Putzen, sondern auch das Aufbahren. Legt eure Brille nie mit den Gläsern nach unten auf Oberflächen ab, sondern immer auf die Bügel. Noch besser: ihr legt sie zurück ins Etui. Dort könnt ihr die Brille in ein Mikrofasertuch einwickeln. 

Sind die eigenen Gläser erst mal sauber, sind die anderen Scheiben dran, oder? 😉 Die besten Tipps zum Fenster putzen gibt es bei uns. Außerdem kennen wir alle guten Hausmittel und deren Verwendung. Klickt euch durch: Von der Essigessenz über die Zitronensäure bis hin zum Salmiakgeist

Videotipp: Zahnpasta ist ebenfalls ein tolles Hausmittel!

Überraschende Anwendungen für Zahnpasta

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.