Schluss mit Mief! Mit Hausmitteln unangenehme Gerüche neutralisieren

Die Schuhe müffeln, der Abfluss stinkt oder das Sofa riecht unangenehm – kein Problem! Mit wenigen Hausmitteln lassen sich Gerüche neutralisieren.

Manchmal verbreiten sich unschöne Gerüche in der Wohnung, aber auch an den Händen oder in den Schuhen. Welche Hausmittel und Tricks dagegen helfen, zeigen wir dir hier. 

Gerüche neutralisieren – Hände

Gerüche an den Händen sind besonders unangenehm und wenn wir sie mit normaler Seife nicht loswerden, wie das zum Beispiel nach dem Knoblauch schneiden sein kann, müssen andere Mittel her. Verreibe dazu Salz zwischen deinen Händen oder reibe sie an Edelstahl (z. B. Spüle).

Gerüche neutralisieren – Schuhe

Gerade im Sommer können die Schuhe schlecht riechen, dafür sorgen Schweiß und Bakterien. Neben Lüften helfen auch Hausmittel:

  • Teebaumöl: Das Öl wirkt antibakteriell und antiseptisch. Gib dazu einfach wenige Tropfen in den Schuh und lasse das Teebaumöl mehrere Stunden einwirken.
  • Zitronen: Klingt im ersten Moment komisch, doch Zitronenschalen neutralisieren den Geruch.

Einen anderen wirksamen Trick gegen stinkende Schuhe findest du im Video:

SOS-Trick gegen stinkende Schuhe

Gerüche neutralisieren – Raum

Das Raclette war super lecker, die Party ein Hit, aber Essensgerüche, Zigarettengeruch und Co. sind spätestens am nächsten Tag nur noch unangenehm. Die erste Maßnahme ist Durchzug in der Wohnung herzustellen: Dazu Fenster, die sich am besten gegenüberliegen in der Wohnung, zeitgleich öffnen und so gut durchlüften. Weitere Maßnahmen:

  • Orangen: Spicke Orangen mit Nelken und stelle sie beispielsweise auf die Fensterbank. Das neutralisiert die Essens- und Nikotingerüche.
  • Essig: Ein Hausmittel, das wahrscheinlich die meisten eh zu Hause im Schrank haben. Stelle eine Schale mit Wasser und Essig im Verhältnis 2:1 auf, damit werden Gerüche gebunden und neutralisiert.
  • Kaffee: Auch Kaffee neutralisiert Gerüche. Streue etwas Kaffeepulver auf einen kleinen Teller oder befülle ein kleines Glas (oder ein anderes Gefäß) mit Kaffeebohnen und stelle es in den Raum mit dem unangenehmen Geruch.
  • Staubsaugen: Wenn du die Wohnung staubsaugst, verstreue am Anfang ein wenig Waschpulver auf dem Boden, das du zu Beginn wegsaugst. So verströmt der Staubsauger während des Reinigens einen schönen Duft in der Wohnung.

Gerüche neutralisieren – Teppich

Die Katze hat sich auf dem Teppich erleichtert oder das Kind musste sich erbrechen – die Spuren davon sind schnell beseitigt, doch der Geruch haftet länger am Teppich. Aber auch da hilft das alte Hausmittel Natron. Streue Natron auf den Teppich und lasse es mehrere Stunden, evtl. sogar über Nacht, einwirken, bevor du es mit dem Staubsauger entfernst. Auch Backpulver kannst du dafür nehmen.

Gerüche neutralisieren – Sofa

Klar, können wir uns auch einfach Polsterschaum kaufen – doch ist das gar nicht unbedingt nötig. Wahrscheinlich hast du sogar schon die Hausmittel zu Hause, die die Polster genauso gut von Gerüchen befreien.

  • Essig: Stelle eine Mischung aus Wasser und Essig (im Verhältnis 2:1) her und verreibe sie vorsichtig mit einem Schwamm auf dem Sofa. Teste im Vorfeld an einer nicht sichtbaren Stelle (z. B. die Rückseite), ob Material und Farbe die Essig-Kur unbeschadet überstehen.
  • Natron: Streue Natron auf die Polster, verteile es sanft und lasse es über Nacht einwirken. Am nächsten Tag mit dem Staubsauger entfernen. Vorsicht bei Natron und Holzboden – es sei denn, du möchtest ihm einen verwitterten Look verpassen.

Gerüche neutralisieren – Kühlschrank

Am wichtigsten ist bei einem stinkenden Kühlschrank, diesen gründlich zu säubern, um die Ursache des Geruchs zu beseitigen. Ansonsten helfen aber auch hier Zitronen bei Gestank im Kühlschrank, die den Geruch binden können. Schneide eine Zitrone in zwei Hälften und lege sie in den Kühlschrank. Noch mehr Tipps findest du hier: Kühlschrank stinkt.

Gerüche neutralisieren – Abfluss

Stinkt der Abfluss gibt es einige Hausmittel, die Abhilfe versprechen. Erstmal solltest du jedoch die Ursache herausfinden. Ist der Abfluss verstopft oder steht restliches Wasser schon länger im Siphon? Versuche die Ursache zu beheben. Dem Gestank kannst du mit Salz entgegenwirken. Gib dazu zwei Esslöffel in den Abfluss, lasse es eine halbe Stunde einwirken und spüle dann mit Wasser nach. Hier findest du noch mehr Hausmittel, wenn der Abfluss stinkt.

Übrigens: Für dein Auto haben wir auch noch passende Tipps: Autositze reinigen. Welche Hausmittelchen da wohl helfen können ... 

Tricks und Erfahrungen rund um den Haushalt findest du auch in der Brigitte Community!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.