Glühlampen entsorgen: Das müsst ihr wissen!

Verschiedene Leuchtmittel müssen unterschiedlich recycelt werden. Wir erklären, wo ihr Energiesparlampe, LED und Glühbirne entsorgen könnt.  

Glühbirnen entsorgen: Einfach & unkompliziert!

Glühbirnen (auch Glühlampen genannt) dürfen in der Europäischen Union nicht mehr produziert werden, da es sich hierbei um Energiefresser handelt. In manchen Haushalten finden sich aber immer noch ein paar dieser Auslaufmodelle. Wenn eine Glühbirne kaputt geht, ist ihre Entsorgung dennoch denkbar einfach: Sie lassen sich ganz einfach im Hausmüll entsorgen, da sie nur aus Glas und Metall bestehen – genau so wie Halogenlampen übrigens auch!

Nie wieder Wäsche falten: Diese Maschine macht es für euch!

Achtung: Eine Glühbirne hat nichts im Altglascontainer verloren, da ihr Glas einen anderen Schmelzpunkt hat als Verpackungsgläser und dies somit den Recyclingprozess stören würde. 

Energiesparlampen entsorgen: Sondermüll

Energiesparlampen haben den Vorteil, dass sie weniger Energie benötigen als Glühbirnen – allerdings erfordern sie eine spezielle Entsorgung: In ihnen und auch in Leuchtstoffröhren ist Quecksilber enthalten, das auf keinen Fall in den Restmüll gelangen darf, da es sich hierbei um ein giftiges Schwermetall handelt! Würde dieses Schwermetall über den Hausmüll auf der Deponie landen, kann es das Grundwasser und die Umwelt verseuchen. Eine falsche Entsorgung wird daher auch mit einer Bußgeldstrafe geahndet. Energiesparlampen zählen somit zum Sondermüll, den man bei Sammelstellen oder beim Wertstoffhof entsorgen muss. Dort wird außerdem noch ermöglicht, dass die in den Lampen enthaltenen Metalle Kupfer, Zinn und Aluminium in einem aufwändigen Vorgang zurückgewonnen werden. 

LED richtig entsorgen

Glühbirnen verbrauchen viel Strom und werden sowieso nicht mehr produziert. Energiesparlampen enthalten giftiges Quecksilber. Als Alternative dazu hat sich die LED durchgesetzt. Sie verbraucht mindestens 70 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen und ist außerdem sehr effizient und langlebig. Von ihrem Aufbau her enthält eine LED ein Gehäuse, LED Chips und Halbleitermaterialien in Form von elektronischen Bauteilen. Damit wird sie als Elektrogerät eingestuft und gehört nicht in den Hausmüll, sondern zu Sammelstellen oder zum Wertstoffhof

Wo kann man Leuchtmittel fachgerecht entsorgen?

Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren oder LEDs dürfen auf keinen Fall in den Hausmüll! Fachgerechtes Entsorgen ist nur an folgenden Stellen möglich:

  • Recyclinghof/ Wertstoffhof
  • Schadstoffmobil
  • Sammelbox im Geschäft

Hier gelangt ihr zur Sammelstellensuche bei euch in der Nähe!

Ihr interessiert euch zu weiteren Themen rund um Recycling? Hier erfahrt ihr, wie ihr Elektromüll entsorgen könnt und hier klären wir auf, wie man Batterien entsorgen muss. Alles Wissenswerte zum Thema Matratze entsorgen erfahrt ihr hier. 


Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.