Harzflecken entfernen: Die besten Tipps

Ob nach dem Waldspaziergang oder nach dem Werkeln mit Kunstharz: Harzflecken machen sich schnell mal auf der Kleidung breit. Doch das ist kein Weltuntergang, denn es gibt Mittel und Tricks, wie sich Harzflecken wieder entfernen lassen!

Woher kommen Harzflecken?

Harz ist eine klebrige und zähe Flüssigkeit, die von Bäumen abgesondert wird, die eine Verletzung erlitten haben. Der Baum versucht, mit dem Harz die verletzte Stelle zu schließen. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn die Rinde verletzt wurde. Oft tritt sehr viel Baumharz aus, das letztendlich vom Baum heruntertropft und gegebenenfalls auf unserer Haut, der Kleidung oder dem Auto landet. Wichtig ist, das Harz schnell zu entfernen, da sich alte Flecken hartnäckiger halten als frische.

Harzflecken entfernen: Aus der Kleidung

Harzflecken sind schwer zu entfernen – aber mit den richtigen Mitteln kannst du deine Textilien retten! Neben chemischen Fleckenentfernern aus dem Handel haben sich folgende Hausmittel bewährt:

Harzflecken mit Alkohol entfernen

Alkohol (90-prozentiger) oder Spiritus sind geeignete Hausmittel, um Harzflecken zu beseitigen. Die Flüssigkeiten werden mit einem Baumwolltuch auf die Flecken aufgetragen. Mehrmaliges Tupfen sollte die Flecken verschwinden lassen. Anschließend die Kleidung in der Waschmaschine waschen!

Achtung: Am besten testest du diese Hausmittel vorher an einer verdeckten Stelle deines Kleidungsstückes, um sicherzugehen, dass die Farbe und das Material nicht darunter leiden. 

Harzflecken mit Fett entfernen

Als Fleckenentferner bei Harzflecken eignet sich auch Butter oder Olivenöl, das aufgetupft wird und einige Stunden einwirken muss. Diese Methode hinterlässt aber auf der anderen Seite einen Fettfleck, den du wiederum anschließend bei hohen Temperaturen in der Waschmaschine entfernen musst. Daher ist diese Möglichkeit nur bei Kleidung geeignet, die einen Waschgang von mindestens 60 Grad übersteht. Hier erfährst du, wie du Fettflecken entfernen kannst.

Harzflecken einfrieren

Eine weitere Option zum Entfernen von Harzflecken bietet der Gefrierschrank. Packe dafür deine Kleidung in eine Plastiktüte und lege sie für 24 h in den Gefrierschrank. Das Baumharz friert dadurch ein und wird hart. Daher kannst du das Harz mechanisch herausbrechen. Beeile dich allerdings mit dem Vorgang, da sich das Harz zum Beispiel schnell wieder erwärmt.

Harzflecken mit Hitze entfernen

Als letzte Instanz kannst du auch noch mit Hitze nachhelfen, wenn nur noch ein kleiner Fleck sichtbar ist. Lege dafür ein Löschblatt auf und unter den Fleck. Bügele mit einem Bügeleisen bei mittlerer Hitze darüber. Verrutsche das Löschpapier mehrmals, sodass immer wieder eine saubere Stelle des Papiers auf dem Harzfleck liegt.

Harzflecken entfernen: Vom Auto

Wer sein Auto unter einem Baum geparkt hat, kann unter Umständen später ein besprenkeltes Autodach vorfinden, das sich leider auch nicht im Regen von selbst reinigt. Wie du Harzflecken vom Autolack entfernst, erfährst du hier:

  • Kleine Harztropfen verflüssigen sich mit warmem Wasser und lassen sich anschließend mit einem Tuch entfernen. Achte darauf, keine Reibung auszuüben, da du andernfalls den Autolack in Mitleidenschaft ziehen könntest.
  • Nutze einen Föhn: Erwärme mit ausreichend Abstand zum Lack das Baumharz, das du danach mit einem Lackreiniger entfernen kannst.
  • Speiseöl oder Orangenöl lösen das Baumharz, das nach der Behandlung mit einem sauberen Mikrofasertuch aufgewischt wird. Es empfiehlt sich, vorher das Auto zu reinigen, damit keine Kratzer durch Schmutzpartikel entstehen. Zum Schluss solltest du mit sauberem Wasser nachwischen und gegebenenfalls eine Lackpflege auftragen.
  • Eine weitere Option bei starken Harzflecken besteht durch Universalverdünner, der mit einem Mikrofasertuch aufgetupft wird (teste ihn vorher an einer unauffälligen Stelle). Auch hier wird der Autolack anschließend noch mit sauberem Wasser abgewischt und eine Lackpflege aufgetragen.  
Mit diesem Trick lassen sich hartnäckige Flecken aus der Tupperdose entfernen

Harzflecken entfernen: Von Händen und Haaren

  • Zum Entfernen von Harzflecken an den Händen kannst du Butter, Öl und Babyöl verwenden. Reibe deine Hände sanft mit dem Fett ein und wasche sie danach gründlich. Verwende auf keinen Fall Spiritus oder Alkohol, da das deine Haut schädigen kann.
  • Wenn sich Baumharz in deinen Haaren festgesetzt hat, kannst du ein Tuch in Olivenöl tränken und damit über deine Haare fahren. Wasche deine Haare anschließend mit einem milden Shampoo und spüle sie gründlich aus!

Du bist auf der Suche nach weiteren Tipps zum Entfernen von Flecken? Hier erklären wir, wie du Rotweinflecken entfernen kannst. Und hier erfährst du, wie sich Rostflecken entfernen lassen. Wie du Blutflecken entfernen kannst, erklären wir hier!

Wenn du dich mit anderen über Hausmittel austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Brigitte Community!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.