Hausmittel gegen Flöhe: 8 effektive Mittel

Flöhe sind nervig und treten in unterschiedlichen Situationen auf. Wir zeigen dir, welche Hausmittel gegen Flöhe wirklich helfen.

Hausmittel gegen Flöhe: Einleitung

Flöhe können sowohl für uns Menschen als auch für Haustiere oder in der Wohnung für Ungemach sorgen. Statt sofort auf Chemie zu setzen, solltest du es zunächst mit Hausmitteln versuchen. Wir geben dir Tipps, welche Hausmittel Flöhe wirklich gründlich bekämpfen und den Flohbefall mindern.

Hausmittel gegen Flöhe: Hunde

  • Flohhalsband: Zum Vorbeugen vor Flohbefall kannst du für Katzen als auch Hunde Minze nehmen und klein hacken. Anschließend packst du die Kräuter in ein Baumwolltuch und wickelst es deinem Haustier um.
  • Spülmittel: Spülmittel kannst du als effektives Mittel bei Flohbefall anwenden. Nimm dir dazu eine Sprühflasche mit kaltem Wasser und gibt etwas Spülmittel dazu. Jetzt kannst du mit der Sprühflasche direkt auf das Fell mit dem Flohbefall sprühen, sodass die Parasiten abgetötet werden.
  • Rosmarin: Statt mit Minze bietet sich auch Rosmarin zum Bekämpfen der Flöhe an. Gib dazu einfach ein paar Blätter zusammen mit zwei Litern Wasser in einen Topf und koche die Mischung etwa 15 Minuten auf. Anschließend gibst du das Mittel wieder in eine Sprühflasche und setzt es am Fell mit dem Flohbefall an. Lass das Mittel immer etwa 20 Minuten einwirken und spüle dann mit Wasser nach.
  • Bett: Damit du einen Flohbefall im Bett vermeidest, solltest du deine Haustiere (Hunde und Katzen) nicht zu dir ins Bett nehmen. Die Tiere bringen von draußen oft Flöhe in die Wohnung und im Bett breiten sich die Parasiten aufgrund der Wärme gerne aus.
Blutflecken entfernen: Die besten Hausmittel

Hausmittel gegen Flöhe: In der Wohnung

  • Putzen: Flöhe in der Wohnung lassen sich schwierig auf einzelne Orte eingrenzen. Daher solltest du wenig Zeit verstreichen lassen und dich an eine gründliche Reinigung der Räume machen. Staubsaugen und nachwischen der Flächen sollten dabei den Grundstein legen.
  • Flohspray: Aus Zitrone und Rosmarin kannst du ein Flohspray machen. Dafür schneidest du eine Zitrone inklusive Schale in viele Stücke und nimmst etwas Rosmarin dazu. Zusammen mit einem Liter Wasser lässt du das Mittel wieder 15 Minuten aufkochen, lässt es gut ziehen und kannst einige Stunden später noch ein paar Tropfen eines ätherischen Öles dazugeben. Mit der Sprühflasche bekämpfst du alle potenziellen Ecken und Ritzen, an denen sich der Flohbefall bemerkbar machen könnte.

Hausmittel gegen Flöhe: Beim Menschen

  • Ordnung: Flöhe breiten sich gerne in Kleidungsstücken oder Schränken aus, sodass sie auch mit dir selber in Kontakt kommen können. Halte daher immer eine gute Ordnung, da Flöhe sich in der Unordnung viel stärker und unkontrollierbarer ausbreiten können.
  • Flohfalle: Du kannst einen Teller mit Wasser füllen, etwas mit Spülmittel angereichertes Flohspray dazugeben und ein Teelicht im Teller schwimmen lassen. So werden die Flöhe angezogen und gehen im Wasser unter.

Welche Hausmittel gegen Blähungen wirken, erfährst du hier. Wir geben dir auch die besten Tipps, wie du den Backofen reinigen kannst. Zudem zeigen wir dir praktische Hausmittel gegen Zahnfleischentzündung.

Wenn du dich mit anderen über effektive Hausmittel austauschen möchtest, schaue mal in unsere BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.