Heizkörper reinigen – und Heizkosten senken

Staub und Schmutz im Heizkörper sorgen für hohe Heizkosten. Hier bekommst du Tipps, wie du deine Heizung reinigen kannst.

Beim Wohnungsputz sollte man auch ab und an einen Blick auf und in die Heizkörper werfen. Denn auch dort können sich Wollmäuse und Verschmutzungen festsetzen, die die Heizleistung beeinträchtigen. Bei manchen Heizkörpern ist die Reinigung eine kleine Herausforderung, die sich aber lohnen kann. Hier bekommst Tipps und Tricks, wie du deine Heizkörper effektiv reinigen kannst. 

Heizkörper reinigen: Hohe Kosten und wenig Wärme 

Selbst kleinere Staubablagerungen im Innern des Heizkörpers wirken sich auf die Leistung der Heizung aus. Besonders ärgerlich ist es, wenn man an kalten Tagen frieren muss und die Nebenkostenabrechnung trotzdem horrende Heizkosten aufzeigt. Schmutz und Staub, der sich auf den Lamellen im Heizkörper absetzt, kann die Heizleistung um bis zu 30 Prozent senken. Außerdem wird bei Betrieb des Heizkörpers der Staub aufgewirbelt und verbreitet sich in der Luft. 

Heizkörper reinigen: Der richtige Zeitpunkt 

Der richtige Zeitpunkt für die Reinigung und das Entlüften von Heizkörpern ist vor oder nach der Heizperiode. Eine gründliche Reinigung sollte man sich alle drei bis fünf Jahre vornehmen. Bei Bedarf, wenn beispielsweise das richtige Raumklima nicht zu erreichen ist, auch häufiger. 

Allergiker sollten in jedem Jahr ihre Heizkörper einer Grundreinigung unterziehen. Der aufgewirbelte Staub verteilt sich in der Luft, was besonders für Hausstauballergiker unerträglich werden kann. Wenn du regelmäßig darauf achtest, befinden sich deine Heizkosten und dein Raumklima im Einklang. 

Heizkörper reinigen: So befreist du Heizkörper von Staub und Verschmutzungen 

Besonders die Heizung in der Küche oder von Raucherwohnungen sind anfällig für stärkere Verschmutzungen. Fett sowie Nikotin lagern sich auf dem Heizkörper ab, die einen unschönen, gelblichen Film auf der Heizung hinterlassen. Hier kann ein Fettreiniger oder auch ein Backofenspray Abhilfe verschaffen. 

Doch auch das Innere des Heizkörpers solltest du nicht vernachlässigen. Hier kann eine Heizkörperbürste helfen. Handelt es sich bei deinem Heizkörper um eine Plattenheizung, die durch ein Gitter abgedeckt ist, gehst du folgendermaßen vor: 

  1. Lege vor der Reinigung ein feuchtes Tuch unter die Heizung, das den Staub auffängt. 
  2. Entferne das Gitter von der Heizung. Meistens liegt sie lose obenauf, in manchen Fällen muss es abgeschraubt werden. 
  3. Reinige die Abdeckungen mit Seife oder Spülmittel. Am einfachsten ist es, die Gitter unter der Dusche abzuspülen. Wische anschließend die Zwischenräume der Abdeckungen mit einem Lappen ab. Sind die Verschmutzungen besonders hartnäckig, eignet sich ein Fettreiniger. 
  4. Dann geht's ran an die Bürste. Um den Innenraum der Heizung von Verschmutzungen und Staub zu befreien, kannst du Zwischenraum für Zwischenraum mit einer langen Heizkörperbürste bearbeiten. Die Wollmäuse oder Flusen kannst du mit einem Staubsauger mit flachem Aufsatz oder einem Föhn nach unten pusten, damit sie sich auf dem feuchten Tuch sammeln. 
  5. Das Druckluftventil lässt sich leicht mit einer Zahnbürste abputzen. 
  6. Zum Schluss kommen die gereinigten Abdeckungen wieder auf die Heizkörper und fertig. 

Heizkörper reinigen: Röhrenheizkörper reinigen 

Das Reinigen von Rippenheizkörpern bzw. den freiliegenden Röhrenheizkörpern gestaltet sich da etwas einfacher. Zum einen sieht man den Staub bei diesen Heizkörpern direkt, zum anderen sind die Zwischenräume leicht zugänglich. Mit einem Staubwedel oder einem Lappen lassen sich die Lamellen einfach abwischen. Noch simpler geht es mit einem speziellen Lamellenreiniger. Hilfsmittel wie Heizkörperbürste oder Lamellenreiniger erhältst du in jedem Baumarkt.

Weitere Haushaltstipps und Tricks, mit denen du ordentlich sparen kannst, gibt es auf unserer Pinterest-Pinnwand. Vom richtig heizen übers Heizung entlüften bis hin zum Geldsparen beim Waschen – hier ist alles dabei. 

Videotipp: Die 5 häufigsten Heiz-Fehler

Richtig heizen: So vermeidet ihr die 5 häufigsten Fehler
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.