VG-Wort Pixel

Spartipp! Kühlschrank-Temperatur richtig einstellen

Kühlschrank Temperatur: Frau steht vor offenem Kühlschrank
© Pixel-Shot / Shutterstock
Die Kühlschrank-Temperatur ist entscheidend für die Haltbarkeit von Lebensmitteln, aber auch für den Energieverbrauch! Die besten Tipps und Tricks. 

Jeder Haushalt hat ihn, jeder benutzt ihn täglich: Der Kühlschrank hält unsere Lebensmittel frisch, sodass wir unseren Joghurt zum Frühstück oder frisches Gemüse zum Kochen sorgenfrei verputzen können. Damit das so bleibt, ist die richtige Kühlschrank-Temperatur entscheidend!

Kühlschrank: Temperatur richtig einstellen

Das Umweltbundesamt empfiehlt für 7° Celsius für den Kühlraum und Minus 18° Celsius für das Gefrierfach. Schon bei einem Grad niedriger, steigert sich der Stromverbrauch um sechs Prozent!

Nun haben Kühlschränke oft einen Regler, mit einer Skala von eins bis sieben, aber ohne Temperaturangabe. Wie stellt man den Kühlschrank jetzt richtig ein? Auf der sicheren Seite ist man mit einem Blick in die Gebrauchsanweisung des Gerätes. Als Orientierung kannst du dir merken: Je höher die Zahl, desto kälter wird es im Kühlschrank. Bei einer Skala von eins (wärmer) bis sieben oder sechs (kälter), sollte der Regler dann auf eins oder zwei eingestellt werden.

Kühlschrank-Temperatur messen

Möchtest du es ganz genau wissen und Strom sparen, kannst du mit einem Kühlschrankthermometer die Temperatur im mittleren Fach (nicht an der Rückwand) nachmessen.

Tipps zum Lagern von Lebensmitteln

Bei den Lebensmitteln im Kühlschrank kommt es neben der richtigen Temperatur auch auf die richtige Lagerung an. Zum einen sollten nicht alle im Kühlschrank gelagert werden (wusstest du, dass Tomaten nicht in den Kühlschrank gehören?!), zum anderen ist das Fach entscheidend.

Warum? Die Luftzirkulation im Kühlschrank sorgt dafür, dass verschiedene Temperaturzonen vorliegen, die kalte Luft bleibt unten, während die warme nach oben zieht. Auf dem untersten Fach ist es am kühlsten, dort finden leicht verderbliche Lebensmittel wie Fleisch oder Fisch den optimalen Platz, im mittleren Raum fühlen sich Milchprodukte am wohlsten und ganz oben so wie in der Tür stehen Marmeladen und Getränke gut! In die untersten ausziehbaren Fächer liegen Obst und Gemüse ideal. Weitere Tipps zum Kühlschrank richtig einräumen.

Abtauen

Ja, abtauen ist lästig! Doch bei Geräten mit Gefrierfach hat das Abtauen auch Vorteile. Viele kennen wahrscheinlich die Eisschicht, die sich nach und nach im Gefrierfach breit macht, durch diese wiederum wird unnötigerweise mehr Energie verbraucht. Und um das zu verhindern und Energie und am Ende auch Geld zu sparen, sollte das Gerät etwa ein bis zwei Mal im Jahr abgetaut werden. Hilft übrigens auch, um Schimmel im Kühlschrank vorzubeugen! Hier verraten wir dir, worauf du beim Gefrierschrank abtauen achten solltest.    

Kühlschrank kaufen: Die wichtigsten Tipps

Hat der alte Kühlschrank seinen Geist aufgegeben, ist es Zeit einen neuen energieeffizienten zu besorgen:

  • Am sparsamsten sind derzeit Modelle mit der Energieeffiziensklasse A+++
  • Je größer ein Gerät, desto höher ist der Stromverbrauch. Kaufe ein Gerät, das zur Haushaltsgröße passt (1 bis 2 Personen: 120 bis 140 Liter, für jede weitere Person plus 60 Liter)
  • Gefriertechnik erhöht die Stromkosten für einen Kühlschrank. Also Gefrierfach und zusätzlich Gefriertruhe/-schrank kosten dich nur unnötig Geld! Überlege, ob ein Kühlschrank mit Gefrierfach wirklich nötig ist

Stiftung Warentest hat in einem Test herausgefunden, dass ein vermeintlich teureres Gerät mit einer besseren Energieklasse am Ende günstiger ist:

  1. In dem Test verbrauchte ein großer Kühlschrank, Anschaffungspreis 380 Euro, mit Energieklasse A++ und einer Laufzeit von 15 Jahren 1400 Euro an Stromkosten.
  2. Das teurere Vergleichsprodukt, Anschaffungspreis 630 Euro, mit Energieklasse A+++ verbrauchte bei derselben Lebensdauer nur 844 Euro Stromkosten. 

Auf die durchschnittliche Lebensdauer gerechnet, war das in der Anschaffung teurere Gerät am Ende etwa 300 Euro günstiger

Wie lässt sich noch Strom sparen?

Diese versteckten Stromfresser machen jeden Kühlschrank zum Energieverschwender
Mehr

Ein moderner Kühlschrank mit der idealen Energieeffizienzklasse ist die beste Voraussetzung, um Strom zu sparen. Darauf solltest du noch achten:

  • Gerät nicht neben Hitzequellen (z. B. Backofen oder direkte Sonneneinstrahlung) aufstellen
  • Keine heißen Speisen in den Kühlschrank stellen, diese müssen sonst heruntergekühlt werden
  • Die Temperatur wird besser gehalten, wenn der Kühlschrank gut gefüllt ist
  • Kühlschrank nur kurz öffnen, damit nur wenig warme Luft einströmt

Dir haben die Tipps gefallen? Hier haben wir noch mehr Haushaltstipps für dich auf Lager!


Haushaltstipps: Alles für dein Zuhause


Mehr zum Thema