Kupfer reinigen: Mit diesen Hausmitteln geht's ganz einfach

Ob Kupfertöpfe, Kupferschmuck und Co. – mit der Zeit läuft Kupfer an und verfärbt sich. Wie einfach ihr Kupfer reinigen könnt, erklären wir euch hier Schritt für Schritt.

Wie kommt es zur Verfärbung?

Gegenstände aus Kupfer laufen mit der Zeit an. Grund hierfür ist eine Oxidation von Kupfer mit Sauerstoff. Keine Panik! Das ist völlig natürlich. Außerdem müssen wir für die Reinigung keine chemischen Mittel verwenden, sondern setzen auf herkömmliche Hausmittel, die wahre Wunder bewirken. Wir verraten, wie ihr den alten Glanz zurückbekommt und mit einfachen Hausmitteln das Kupfer reinigen könnt. 

Kupfer reinigen: Diese Hausmittel helfen

  • Essig & Salz
  • Buttermilch
  • Zitrone
  • Zahnpasta
  • Salmiakgeist
  • Ketchup
  • Sauerkrautsaft

Kupfer reinigen: Was können die Hausmittel?

  • Essigessenz oder Essig und Salz: Mischt Essig mit Wasser (Verhältnis 5:1) und nehmt einen sauberen Lappen, reibt den Kupfergegenstand mit der Mischung ein. (Tipp: Für grobe Verschmutzungen eignet sich eine etwas dickere Paste aus Essig und Salz.) Handelt es sich um kleine Gegenstände, können diese in das Essig-Salz-Bad eingelegt werden. Das Gemisch auf dem Herd zum Kochen bringen und ein paar Minuten einwirken lassen. Anschließend mit warmem Wasser abspülen.
  • Buttermilch und Salz: Mischt etwas Salz unter die Buttermilch, so wird sie dickflüssig. Gebt die Paste auf den Kupfergegenstand und lasst die Lösung ein paar Minuten einwirken. Poliert das Kupferstück am Ende mit einem weichen Tuch.
  • Zitrone und Salz: Auch Zitrone und Salz können Grünspan entfernen. Halbiert eine Zitrone und bestreut eine Hälfte mit Salz. Reibt das Kupfer damit ein und lasst es einwirken. Anschließend gut polieren. 
  • Zahnpasta: Zahnpasta ist ein Hausmittel, das vieles im Haushalt kann. Tragt die Paste auf die verfärbten Stellen auf und lasst sie am Kupfer trocknen. Nach einer Weile kann der Kupfergegenstand mit lauwarmem Wasser abgespült werden. Auch hier trocknen und polieren nicht vergessen!
  • Salmiakgeist und Salz: Gebt einen Teelöffel Salz in einen Becher mit Salmiakgeist und reibt das Kupferstück mit der Lösung ein. Nach einer Stunde Einwirkzeit wischt ihr alles ab. 
  • Ketchup: Bei der Kupferreinigung kann auch Ketchup Abhilfe leisten. Bestreicht das Kupfer mit Ketchup und lasst alles wenige Minuten einwirken. Auch hier heißt es im Nachgang: mit einem Tuch trocken reiben und polieren. 
  • Sauerkrautsaft: Mischt Sauerkrautsaft mit Wasser (Verhältnis 5:1) und gebt einen Esslöffel Salz hinzu. Verteilt die Mischung auf das Kupfer und lasst sie eine halbe Stunde einwirken. Töpfe und Co. sollten dann mit lauwarmem Wasser abgewaschen werden. Nach der Reinigung das Polieren nicht vergessen, nur so bekommt das Metall auch wieder seinen alten Glanz zurück. 

Nicht nur beim Kupfer reinigen helfen bestimmte Hausmittel. Wie ihr außerdem Silber reinigen könnt, Edelstahl reinigen könnt und die Brille putzen solltet – all das erfahrt ihr hier. 

Videotipp: Dieses Hausmittel solltest du immer in deinem Haushalt haben

Überraschende Anwendungen für Zahnpasta
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.