Du möchtest nachhaltiger leben? Mit diesen 8 Apps kein Problem!

Dir liegen Umweltschutz und Nachhaltigkeit am Herzen? Dann solltest du dir folgende Apps aufs Smartphone ziehen, um im Alltag immer die richtige Entscheidung zu treffen.

Nachhaltig leben

EcoChallenge:

Das Thema Nachhaltigkeit stellt uns vor eine große Herausforderung, immerhin liegt es an uns, die (Um-)Welt für künftige Generationen zu schützen. Diesen Aspekt der Herausforderung greift die App EcoChallenge auf: Sie stellt ihren Nutzern wöchentlich Aufgaben, die rund um die Themen regionales Essen, sauberes Licht, Mobilität und den Umgang mit Plastikmüll kreisen. Das Ziel der Macher der Universität Potsdam ist es, Menschen zu einem "nachhaltigen Lebensstil" zu bewegen. Für iOS und Android erhältlich.

Green Plaza:

Die Green-Plaza-App soll den Usern zeigen, wie umweltfreundlich sie im Alltag handeln. Im Zentrum der Anwendung stehen allgemeine Nachhaltigkeitsthemen wie die CO2-Bilanz, Energieeinsparung, Lärm- und Umweltschutz, aber auch Ernährungstipps. Mit zahlreichen Tipps und Tests wollen die App-Entwickler das Bewusstsein für einen ökologischen Lifestyle schärfen. Für iOS erhältlich.

CO2-Rechner:

Wer seine eigene Klimabilanz ermitteln möchte, sollte sich die App CO2-Rechner aufs Smartphone laden. Sie erstellt deine persönliche Klimabilanz und vergleicht diese mit dem nationalen Durchschnitt. Sollte dein ökologischer Fußabdruck zu groß sein, bekommst du Ratschläge, wie du die Emissionen ausgleichen kannst. Der Info-Bereich umfasst außerdem Energiespartipps, Neuigkeiten zur Klimapolitik und zum Klimawandel. Übrigens: Entwickelt wurde die Applikation vom Bundesumweltamt. Für iOS und Android erhältlich.

EnergieCheck:

Du willst wissen, warum deine Kosten für Strom, Wasser und Heizung ständig steigen? Dann nutze die EnergieCheck-App. Sie gibt dir einen Überblick darüber, wie viel Strom, Wasser und Heizöl verbraucht werden, und verwaltet alle Zählerstände, die du manuell eintragen musst. Der Verbrauch wird in Grafiken dargestellt. Darüber hinaus bekommst du Tipps, um effektiv Energie zu sparen, sowie die richtigen Ansprechpartner in deiner Nähe: Handwerker, Energieberater, Mietervereine und Verbraucherzentralen. Auch praktisch: Mit dem "StandbyCheck" spürt die App Stromfresser in deinem Haushalt auf. Für iOS und Android erhältlich.

Nachhaltig essen

NABU Siegel-Check:

Du bist dir nicht sicher, welches Siegel was zu bedeuten hat? Mit dem Siegel-Check des Naturschutzbundes (NABU) kannst du das Gütesiegel genau bestimmen lassen. Dafür musst du lediglich das Label auf der Verpackung fotografieren – und schon zeigt dir die App Informationen zur jeweiligen Kennzeichnung an (inklusive einer Einschätzung der Umweltverträglichkeit). Einziges Manko: Um die Anwendung nutzen zu können, brauchst du eine Internetverbindung. Durch die integrierte Liste mit Siegeln kannst du dich aber auch offline stöbern. Für iOS und Android erhältlich.

Erntefrisch:

Im Supermarkt sind die gleichen Obst- und Gemüsesorten das ganze Jahr über verfügbar. Doch welche haben eigentlich Saison? Der Saisonkalender Erntefrisch hilft dir, bei deinem Einkauf die richtige Wahl für Obst und Gemüse zu treffen. Um zu verhindern, dass unzählige Flugzeuge, Schiffe und LKWs mit Schadstoffen dazu beitragen, die Umwelt zu belasten. Unter "Aktuell" findest du die Lebensmittel, die derzeit Saisonbeginn, Hauptsaison und Saisonende haben. Für iOS und Android erhältlich.

Nachhaltig reisen

Eco Traveller:

Du möchtest die Welt bereisen – mit reinstem (Öko-)Gewissen? Dann lade dir die App Eco Traveller auf dein Smartphone. Sie zeigt dir die schönsten Plätze der Erde und bietet in den Kategorien Abenteuer, Natur, Ökologie, Wirtschat, Kultur und Essen & Trinken nützliche Background-Infos. Über diese App erfahren Globetrotter, welche Urlaubsziele sie umweltfreundlich bereisen können. Über iOS und Android erhältlich.

Blabla-Car:

Mitfahrgelegenheiten sind eine gute Alternative zum eigenen Auto. BlaBlaCar ist so eine Plattform, die sowohl preiswert als auch umweltschonend ist – und Fahrer und Mitfahrer verbindet. Das Unternehmen selbst kompensiert über Investitionen in zertifizierte Klimaschutzprojekte seines Partners Myclimate zudem den CO2-Ausstoß der Mitfahrer. Wenn das kein Grund ist, mehr auf Mitfahrzentralen zu setzen. Für iOS und Android erhältlich.

Videoempfehlung:

So sparst du beim Heizen
jg
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.