So schummelt ihr eure Wohnung in 15 Minuten sauber

Kennt ihr diese Panikmomente, wenn sich spontan Besuch ankündigt - und in der Bude Chaos herrscht? Mit diesen Tricks schummelt ihr die Wohnung in 15 Minuten sauber.

Selbst wenn wir allwöchentlich die Wohnung auf Vordermann bringen: In den Tagen dazwischen verstreuen sich auf wundersame Weise doch immer wieder viele Dinge auf dem Boden und sämtlichen Ablageflächen, die unser Zuhause unaufgeräumt wirken lassen. Klar, wir selbst können in diesem "kreativen Chaos" gut leben. Doch spätestens, wenn sich eine Freundin, die Familie oder - Hilfe! - der aktuelle Flirt zum Spontanbesuch ankündigt, wuseln wir panisch umher, um binnen Minuten möglichst viele Alltagsspuren zu beseitigen.

Kommt euch bekannt vor? Dann solltet ihr diese Tipps verinnerlichen, denn damit schummelt ihr eure Wohnung im Handumdrehen sauber - ganz ohne Stress!

Mit diesem Trick lassen sich hartnäckige Flecken aus der Tupperdose entfernen

Das Wichtigste zuerst

In welchem Raum werdet ihr die meiste Zeit verbringen? Dort fangt ihr an. Und auch da gilt als Faustregel: vom Groben ins Feine.

Sperrzone einrichten

Bestimmt einen Bereich in der Wohnung, den euer Besuch nicht zu Gesicht bekommen wird. Dort könnt ihr alles Nichtrepräsentative verstauen.

Korb gegen Krempel

Papierkram, Spielzeug, Wäsche: Die größte Unordnung entsteht durch Dinge, die auf dem Boden, dem Tisch oder sonstigen Ablageflächen herumliegen. Schnappt euch einen Korb oder eine Box und sammelt all diese Gegenstände ein. Habt ihr eine Decke, legt eine Decke darüber - oder stellt den Behälter in eure Sperrzone.

Gut geschüttelt ist halb gewonnen

Nehmt die zerknautschten Kissen vom Sofa, schüttelt sie auf und arrangiert sie ordentlich. Wenn ihr eine Wolldecke habt: ausschütteln, falten, platzieren.

Express-Saugen

So viel Zeit muss sein: Schnappt euch den Staubsauger und flitzt damit durch die Räume. Ein flusenfreier Boden sieht fast aus wie frisch gewischt.

Hochstapeln

Sammelt alle Zeitschriften und Bücher zusammen und stapelt sie ordentlich am Tischrand übereinander. Auch Fernbedienungen sollten an einem Ort aufgereiht liegen.

Oberflächen-Check

Geht mit einem Feudel oder einem Mikrofasertuch über typische Staubfänger wie Ablageflächen und den Fernsehbildschirm. Hängen alle Bilderrahmen gerade?

Ab ins Bad!

Irgendwann wird euer Besuch zur Toilette müssen, also sorgt auch dort für eine Grundordnung: Frisches Gästehandtuch aufhängen, Klopapier und Handseife auffüllen und persönliche Gegenstände (Zahnbürste, Cremes, Deo, ...) aus dem Sichtfeld räumen. Sprüht Glasreiniger auf etwas Küchenpapier und befreit den Badspiegel von Zahnpastaspritzern. Damit bekommt ihr auf die Schnelle auch das Waschbecken und den Toilettensitz/-kasten sauber. Spritzt am besten schon vorher etwas Toilettenreiniger in die Schüssel und lasst ihn kurz einwirken. Dann nur noch mit der Klobürste überschrubben, spülen und fertig.

Küchenfee

Stellt dreckiges Geschirr in die Spülmaschine. Wenn ihr keine besitzt, verstaut es einfach im Ofen. Wischt mit einem feuchten Tuch über die Arbeitsfläche und die Spüle. Tipp gegen Essensgerüche: Zitronenschale, Zimtstangen oder Nelken im offenen Topf mit Wasser auskochen.

Luken dichtmachen

Schließt alle Schrank- und Zimmertüren und Schubladen, klappt den Toilettendeckel runter und zieht den Duschvorhang vor - dahinter kann man auch bestens Kram verstauen.

Für Stimmung sorgen

Dimmt das Licht, zündet eine Duftkerze an und macht leise Musik an. Eine angenehme Atmosphäre ist die halbe Miete.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.