8 Tipps für Putzmuffel - so macht Putzen Spaß

Ums Putzen und Aufräumen kommen wir leider nicht herum. Aber mit diesen Tipps für Putzmuffel macht beides Spaß - und die Wohnung ist am Ende sauber.

Putzen und Aufräumen gehören zu den Aufgaben im Haushalt, die wir gern verdrängen und vor uns herschieben. Hausarbeit macht nicht viel Spaß und raubt uns wertvolle Zeit, in der wir so viel schönere Dinge machen könnten. Und wenn dann mal alles schön sauber ist, müssen wir fast wieder von vorne anfangen. Aber in einer sauberen und aufgeräumten Wohnung fühlen wir uns auch wohl. Um das Saubermachen zu erleichtern, findet ihr hier acht Tipps, mit denen Putzen Spaß macht und die Wohnung fast ganz nebenbei sauber wird:

Und welche Tipps und Tricks habt ihr, um euch zum Putzen und Aufräumen zu überwinden? Schreibt uns in den Kommentaren!

Text: Birthe Reissmann

Kommentare (11)

Kommentare (11)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Mama das machen lassen.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich mache gerne einen kleinen Wettbewerb mit mir selbst und gebe mir eine bestimmte Zeit, die ich einzuhalten habe, z.B. Badezimmer 15 Min. Wenn ich es in 10 Minuten schaffe ist es eine kleine Genugtuung. Das passt in die Rubrik Selbstüberlistung.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich fand die Tipps super. Kann also Alexandra nicht verstehen. Schließlich heißt die `Überschrift ´´Tipps für Putzmuffel´´ und nicht Tipps für ne Hausfrau/Teilzeitjobber/ Ehefrau und Mutter von 3 Pänz, da gibts nur den Tipp Putzfrau wenn du n Putzmuffel bist ;-)
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Lol, 10-20 min....Wir sind ein 5-Personen-Haushalt mit Kindern im Alter von 10, 7 und 5 Jahren. Ich bin in Teilzeit berufstätig, mein Mann in Vollzeit. Was alleine schon an Wäsche anfällt, ist Wahnsinn. Ausserdem wird mind. 1 mal am Tag warm gekocht...Die Putzfee will ich sehen, die mir meine Bude in dieser Zeit sauberhält, natürlich inkl. Bügeln, einkaufen, kochen u.s.w.. Das ist eigentlich ein Full-Time-Job...
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Ich finde es gut, mit einem Beitrag die Leser/innen zum Austausch anzuregen. Vielleicht ergibt sich dabei tatsächlich ein guter Tipp. Ansonsten fand ich wirklich fast nichts Brauchbares dabei, außer vielleicht ein Hörbuch beim Putzen hören. Aber dann brauche ich auch ständig neue, denn Putzen kommt nun mal regelmäßig vor. Beim Zähneputzen kann ich höchstens die Haarbürste an die Seite legen, aber aufräumen? Wie schon bei anderen newsletter Ausgaben von mir kommentiert, finde ich, dass die Beiträge echt den Tiefgang vermissen lassen. Sie wirken echt nur schnell zusammen gestrickt. Dann lieber nur alle 2 Wochen eine Ausgabe und die ist besser, als das, was wöchentlich geboten wird.

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück! 

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

8 Tipps für Putzmuffel - so macht Putzen Spaß

Ums Putzen und Aufräumen kommen wir leider nicht herum. Aber mit diesen Tipps für Putzmuffel macht beides Spaß - und die Wohnung ist am Ende sauber.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden