Socken waschen: So werden sie hygienisch sauber

Mit welchem Waschmittel und bei welcher Temperatur du deine Socken waschen solltest, hängt vom Material ab. Wir verraten dir, worauf du achten musst. 

Socken waschen – aus Baumwolle

Damit Baumwollsocken nicht einlaufen, solltest du die Buntwäsche bei 30 Grad oder maximal 40 Grad wählen. Hochwertige Baumwollsocken kannst du auch bei 60 Grad waschen. Am besten du wirfst noch vor der Wäsche einen Blick auf das Pflegeetikett. Generell soll gesagt sein, dass niedrige Temperaturen nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen. Bei Fußpilz solltest du jedoch unbedingt eine 60-Grad-Wäsche wählen, denn nur so werden die Bakterien des Pilzes abgetötet. 

Beim Waschmittel solltest du darauf achten, dass keine Bleiche enthalten ist. Viele von uns greifen zu Vollwaschmittel, jedoch zerstört es die Fasern. Fein- oder Wollwaschmittel ist hier besser geeignet. Auf den Weichspüler solltest du verzichten. Zum Trocknen kannst du die Socken an die Wäscheleine oder den Wäscheständer hängen oder bei niedriger Temperatur in den Wäschetrockner geben. 

Socken waschen – aus Schurwolle oder Merino

Sowohl Socken aus Merino als auch aus Schurwolle vertragen keine hohe Waschtemperatur. Heißer als 30 Grad solltest du die Socken nicht waschen. Um die Fasern nicht zu schädigen, wählst du den Schonwaschgang aus und benutzt bestenfalls Wollwaschmittel oder Normalwaschmittel ohne Enzyme. Das Trocknen funktioniert wie bei den Baumwollsocken. 

Socken waschen – wie sieht's bei Feinstrümpfen aus?

Feinstrümpfe sind sehr empfindlich und sollten daher im Schonwaschgang gewaschen werden. Mit einer 30-Grad-Wäsche und der Zugabe von Feinwaschmittel kannst du nichts falsch machen. Damit du die Fasern der Strümpfe zusätzlich schonst, kannst du die Feinstrümpfe in ein Wäschenetz geben. Alternativ lohnt sich auch eine Handwäsche. Der Trockner ist für Feinstrümpfe tabu! 

Socken waschen – was ist mit Funktionssocken?

Damit Sportsocken nicht ihre Funktion verlieren, solltest du sie bei maximal 40 Grad waschen. Zu hohe Temperaturen zerstören das Material der Sportsocken. Die Funktionssocken sollen schließlich noch nach der Wäsche den Schweiß nach außen transportierten und Sauerstoff an den Fuß lassen. Bei einem Schonwaschgang und mit der Zugabe von Feinwaschmittel werden die Socken sauber. Bei Fußpilz solltest du unbedingt Hygienespüler hinzugeben. Welchen Waschgang du bei Sport-BH, Laufschuhen und Co. wählen solltest, erfährt du hier: Sportkleidung waschen

Socken waschen: Tipps & Tricks

  • Du verlierst Strümpfe beim Waschen? Gut, dass es Sockenklammern gibt, die Sockenpaare zusammen halten. Hierfür kannst du Socken paarweise mit Sockenclips befestigen und alles zusammen in die Wäsche geben. Die Sockenklammern gibt es in der Drogerie.
  • Damit die Socken auch wirklich hygienisch sauber werden, kannst du sie vor jedem Waschgang auf links drehen
  • Vor dem Waschen in der Waschmaschine solltest du die Wäsche nach Textilart, Farben und Waschtemperatur trennen. Meist kannst du Socken in der 40-Grad-Wäsche mit Hemden, Kleidern und T-Shirts waschen. Wenn das Material es erlaubt, kannst du sie auch bei einer 60-Grad-Wäsche mit Handtüchern waschen

Weitere Wäsche- und Haushaltstipps findest du auf unserer Pinterest-Pinnwand.

VIDEOTIPP: Die Waschmaschine ist das schwarze Loch für Socken – was passiert bei jeder Wäsche?     

Dahin verschwinden Socken in der Waschmaschine wirklich!

Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.