Türschloss wechseln: So geht's!

Der Schließzylinder ist defekt oder der Schlüssel ist weg und du musst das Schloss austauschen? Kein Problem! Wir erklären, wie du in wenigen Schritten das Schloss wechseln kannst!

Türschloss wechseln: Gründe

  • Schließzylinder defekt
  • Umzug
  • Türschloss klemmt oder hakt
  • neues Schloss mit Einbruchsschutz anbringen
Eine Nachttischlampe zum Selberbauen

Türschloss wechseln: Schritt für Schritt erklärt!

Materialien:

  • Neuer Schließzylinder, neues Türschloss
  • neue Türbeschläge (nach Bedarf)

Werkzeuge:

  • Kreuzschlitzschraubenzieher oder Akkubohrer
  • Messschieber
  • Schlüssel 
  • Schlossöl (nach Bedarf)
  • Innensechskantschlüssel

Türschloss wechseln: Schließzylinder austauschen

Ist nur der Schließzylinder kaputt, lässt sich dieser in vier einfach Schritten ersetzen.

  1. Länge des Schließzylinders ermitteln: Hierfür den Abstand des Zylinders zu beiden Beschlägen ausmessen. Achtung: Du misst ab der Stellschraube, die sich unter dem Türriegel befindet. Es ist wichtig, beide Zylinderhälften auszumessen, da die Schraube nicht immer mittig positioniert ist. Es kann also sein, dass dein Zylinderschloss unterschiedlich lange Seiten hat (in dem Fall entsprechendes Modell nachkaufen!). Im Baumarkt entsprechenden Schließzylinder mit der Gesamtlänge besorgen.
  2. Stellschraube auf der Innenseite des Türblatts lösen. Wenn der Zylinder klemmt, notfalls Zylinderspray aufbringen und gegebenenfalls bis zu 24 h einwirken lassen.
  3. Altes Schloss entfernen: Schlüssel auf 20- 30 Grad drehen. Anschließend leicht ruckeln und Zylinder herausziehen.
  4. Nachdem das alte Schloss ausgebaut wurde, wird der neue Zylinder in die Tür eingesetzt. Bevor du die Schraube festziehst, solltest du testen, ob sich der Schlüssel drehen lässt. Notfalls etwas nachjustieren und sobald alles passt, Schraube festziehen.

Gesamtes Türschloss wechseln

Um das ganze Türschloss zu wechseln, folgendermaßen vorgehen:

  1. Stellschraube auf der Innenseite des Türblatts herausdrehen. Schlüssel in den Zylinder stecken und auf 20 Grad drehen. Schließzylinder herausziehen.
  2. Die restlichen Schrauben sowie den Türgriff, das Vierkant und die Schutzbeschläge entfernen. Achtung: Das Vierkant ist meist mit einer Innensechskant-Schraube fixiert! Um diese zu lösen, wird ein Innensechskantschlüssel benötigt.
  3. Obere und untere Schraube auf der Innenseite des Türblatts entfernen. Einsteckschloss vorsichtig aus dem Türblatt lösen und herausziehen.
  4. Neues Einsteckschloss hineinschieben, Schrauben hineindrehen, Schutzbeschläge anbringen, Vierkant hineinstecken und fixieren und zuletzt Schließzylinder einführen und mit Stellschraube befestigen.

Du interessierst dich für weitere Tipps rund ums Heimwerken? Hier erklären wir dir, wie du ganz einfach Wände streichen oder die Decke streichen kannst. Und hier haben wir Tipps, wie du Schimmel an der Wand beseitigst.

CE

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.