Wäsche verfärbt: Schnelle Hilfe

Wenn sich deine Wäsche verfärbt, gibt es ein paar Tipps und Tricks, was du tun kannst, um diese zu entfärben.

Nichts ist ärgerlicher, als wenn man die frisch gewaschene Wäsche aus der Maschine holt und das einst weiße T-Shirt ist plötzlich rosa oder blau-grau. Hat sich die Wäsche verfärbt, gibt es ein paar Maßnahmen, die man ergreifen kann.

Wäsche verfärbt: Daher kommt verfärbte Wäsche 

Obwohl du die Wäsche vor dem Waschen nach Farbe sortiert hast, hat sie sich verfärbt. Das passiert jedem. Es geschieht viel leichter, als einem lieb ist, dass sich beispielsweise ein buntes Kleidungsstück in die Weißwäsche geschmuggelt hat und deinen weißen Sachen einen unerwünschten Farbton verleiht. 

Vergrauungen und Verfärbungen sind zudem nicht besonders schön. Auch neue Textilien, wie zum Beispiel Handtücher, die noch in ihrem Farbton satt strahlen, können beim ersten Waschgang viel Farbe abgeben, die sich auch auf andere Kleidungsstücke übertragen kann. Das Ergebnis: Verfärbte Wäsche. 

Wäsche verfärbt: Mit Entfärber und Bleichmittel entfärben 

Man kann tatsächlich verfärbte Kleidungsstücke wieder entfärben. Dazu gibt es auch spezielle Entfärber, die du in jedem Geschäft, in dem es auch Waschmittel gibt, erwerben kannst. Wichtig ist, dass du den Anweisungen auf der Packung genau folgst, damit das Entfärben auch erfolgreich ist. 

Solltest du keinen Entfärber finden oder verwenden wollen, kannst du auch auf Bleichmittel zurückgreifen. Da dieser den Effekt hat, Farbe aus der Wäsche herauszuziehen, verwende es lieber nur bei Weißwäsche, die verfärbt ist. Bei farbigen Sachen, die einen anderen Farbton angenommen hat, verblasst dieser einfach nur. 

Wäsche verfärbt: Mit Hausmitteln gegen verfärbte Wäsche 

Da Entfärber ziemlich aggressiv sind, ist es zu empfehlen, zum Entfernen von Farbe ein paar Hausmittel auszuprobieren. Zunächst solltest du, wenn du ein verfärbtes Wäschestück entdeckst, schnell handeln, denn wenn die Wäsche noch nicht trocken sind, stehen die Erfolgschancen, die Verfärbungen zu entfernen, am höchsten. Hier findest du Hausmittel, die du dann anwenden kannst, um deine Textilien wieder zu entfärben: 

  • Spülmaschinentabs: Das Entfernen der unerwünschten Farbe funktioniert wunderbar mit Spülmaschinentabs. Diesen gibst du mit der verfärbten Wäsche erneut in die Waschmaschine und lässt sie bei 40 Grad noch einmal durchlaufen. Danach sollte die Verfärbung komplett entfernt sein. Und auch zum Waschmaschine reinigen eignet sich dieses Hausmittel äußerst gut.
  • Gebissreiniger: Hat man zwar eher selten im Haus, doch falls doch, kann sich auch Gebissreiniger zum Entfärben eignen. Lege vier bis fünf Tabletten mit der Wäsche in eine Schüssel heißes Wasser und lasse das Ganze mindestens zehn Stunden einweichen. Danach kommt die nasse Wäsche wieder in die Waschmaschine und man lässt noch einmal durchlaufen. Wenn die Verfärbung besonders stark ist, kannst du noch ein bis zwei Tabletten des Gebissreinigers oder Spülmaschinentabs mit in die Waschmaschine dazu geben. 
  • Natron: Wie bei vielen Missgeschicken im Haushalt sind auch hier Natron oder Backpulver eine Wunderwaffe. Ein, zwei Packungen Natron in eine Schüssel mit heißem Wasser geben, die Wäsche dazu und am besten über Nacht einweichen lassen. Danach waschen und das Wäschestück sollte entfärbt sein. Übrigens hilft das Wundermittel auch beim Matratze reinigen.

Wäsche verfärbt: So beugst du vor 

Besonders bei neuen Sachen ist es wichtig, vor dem Waschen Buntwäsche von Weißwäsche zu trennen. Aber das solltest du grundsätzlich auch beibehalten. Wenn dazu manchmal die Lust fehlt, solltest aber auf jeden Fall darauf achten, dass du weiße Wäsche und helle und dunkle Buntwäsche voneinander trennst. 

Du kannst auch beim Beladen der Waschmaschine noch ein spezielles Auffangtuch, oder ein beliebiges weißes Tuch, das du zu Hause hast, mit in die Waschmaschine geben, die abgegebene Farbe auffängt. Es kann auch helfen, farbintensive Kleider auf links zu waschen.

Weitere Haushaltstipps rund um die Wäschepflege gibt es auf unserer Pinterest-Pinnwand. Vom Rotweinflecken entfernen übers Hemden waschen bis hin zum weiße Wäsche waschen ist alles dabei. 

VIDEOTIPP: Wenn deine Kleider eingegangen sind, gibt es einen einfachen Trick

Eingelaufene Kleidung
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.