Wasserflecken entfernen: Die besten Hausmittel

Auch Wasser kann unschöne Flecken auf Polster, Möbel und Co. verursachen. Mit den richtigen Hausmitteln könnt ihr die Wasserflecken entfernen. 

Wasserflecken entfernen – vom Sofa

  • Salz: Wasserränder auf dem Polster können wir mit Salz behandeln. Fleck anfeuchten, mit Salz bestreuen, etwa eine Stunde einwirken lassen und abschließend die Couch absaugen. Das Salz saugt die Flüssigkeit auf. Übrigens ist dieses Hausmittel auch zum Rotweinflecken entfernen geeignet. 
  • Waschmittel: Bei einem Wasserfleck auf der Couch kann auch etwas Wasser mit Waschmittel helfen. Den Fleck können wir einfach mit einem befeuchteten Tuch abtupfen – solange bis er verschwindet. 
  • Gallseife: Zur Fleckenentfernung bei Stoff hilft Gallseife, mit der wir die Wasserränder behandeln. Anschließend feucht abwischen und trocknen lassen. 
  • Wasser: Wasser gegen Wasser! Entweder ihr greift zu Mineralwasser und tropft es auf den Fleck und tupft das Ganze so lange ab bis es trocken ist. Oder ihr lasst destilliertes Wasser auf den Sofa-Fleck einwirken, tupft den Wasserfleck ab bis die Ränder verschwinden.

Wasserflecken entfernen – von Holzmöbeln

  • Zahnpasta: Bei oberflächlichen Wasserflecken auf lackierten Holzmöbeln können wir anstelle von Möbelpolitur zu Zahnpasta greifen. Mit einem Tuch polieren wir die fleckigen Stellen und versiegeln das Ganze anschließend mit Möbelöl oder Hartwachs. 
  • Öl und Salz: Sind die Flecken in den Holzmöbeln tiefsitzend, können wir Speiseöl (beispielsweise Olivenöl) mit Salz mischen und auf den Wasserrand auftragen. Die selbst gemachte Politur sollte anschließend mit einem Tuch nachpoliert werden. Das Salz wirkt wie ein Scheuermittel und das Öl dient als Schutzschicht.
  • Sandpapier: Hartnäckige Holzflecken können wir mit einem feinen Sandpapier bearbeiten. Die Fläche sollte leicht abgeschliffen und anschließend mit Möbelöl versiegt werden. 

Wasserflecken entfernen – von Leder

  • Lauwarmes Wasser: Mit lauwarmem Wasser können wir frische Wasserflecken schnell loswerden. Mit einem Tuch können wir die Wasserränder mit kreisenden Bewegungen entfernen. 
  • Essig: Bei Lederschuhen oder Ledermöbeln kann Essigwasser Abhilfe leisten. Mit einem Tuch tragen wir den Essig auf die entsprechende Stelle auf und behandeln sie anschließend mit klarem Wasser nach. Nach der Fleckentfernung muss das Leder erneut imprägniert werden. Weitere Haushaltstipps zur Lederreinigung findet ihr hier: Wildleder reinigen
  • Zitrone oder Zwiebel: Fleckenentferner, die sich erst mal komisch anhören, aber äußerst hilfreich sind: eine halbe Zitrone oder eine halbe Zwiebel. Den Wasserfleck einfach damit einreiben und anschließend mit Wasser und Shampoo nachbehandeln.

Wasserflecken entfernen – vom Autositz

  • Essig: Essigreiniger ist einfach ein Alleskönner. Wir können ihn auf ein Tuch oder auf einen Schwamm träufeln und die Wasserflecken damit abtupfen und anschließend feucht abwischen.  
  • Zitronensaft: Wer den Geruch von Essig nicht mag, kann zu Zitronenwasser greifen. Die Anwendung bleibt gleich. 
  • Rasierschaum: Nicht nur zum Teppich reinigen ist Rasierschaum ein Wundermittel. Einfach auftragen, mit einer Bürste bearbeiten und anschließend mit einem feuchten Tuch abtupfen. 

Was ihr außerdem zum Kaffeeflecken entfernen, Rostflecken entfernen und Schweißflecken entfernen braucht, erfahrt ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand

Kalkflecken sind wirklich nervig! So werdet ihr die unerwünschten Flecken ganz schnell los!
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.