Wildleder reinigen: Die besten Tipps

Flecken auf Wildlederschuhen sind ärgerlich, können aber mit den richtigen Hausmitteln entfern werden. Was ihr beim Wildleder reinigen beachten müsst, erfahrt ihr hier.

Wildleder reinigen: Tipps zum Flecken entfernen

  • Wasserflecken: Schnelles Handeln ist wichtig. Tupft frische Wasserflecken mit einem Tuch ab, damit die Flüssigkeit herausgezogen wird. Ist der getrocknete Fleck immer noch sichtbar, könnt ihr ein Tuch in lauwarmes Wasser tunken und den Schuh damit vollständig abwischen – aber vorsichtig bitte. Kreisende Bewegungen empfehlen sich hier. Damit sich die Schuhe beim Trocknen nicht verformen, könnt ihr auch etwas Papier hineinstopfen. 
  • Schneeränder: Sowohl bei Wasserflecken als auch bei Schneeflecken könnt ihr den Fleck mit einem sauberen Tuch und Essig bearbeiten. Oder ihr greift zu einer halben Zwiebel oder Zitrone und reibt die Ränder damit ein. Abschließend könnt ihr die Wildlederschuhe mit klarem Wasser und Shampoo nachbehandeln. Das Ganze funktioniert übrigens auch bei Glattleder. Darüber hinaus lassen sich Salzränder auch mit einem speziellen Wildlederradiergummi entfernen. 
  • Fettflecken: Zuerst solltet ihr den Fleck mit einem Tuch abtupfen. Besprüht anschließend helle Schuhe vollständig mit Trockenshampoo für blonde Haare und dunkle Schuhe mit Trockenshampoo für dunkle Haare – alternativ könnt ihr auch zu Babypuder greifen. Brüstet die Flecken mit einer Velourslederbürste raus. Hartnäckige Verschmutzungen haben sich auf Sofa und Teppich abgesetzt? Dann schaut mal hier: Fettflecken entfernen
  • Trockene Flecken: Mit einem farblosen Radiergummi oder einem speziellen Lederradiergummi könnt ihr trockene Flecken auf Veloursleder entfernen. Am besten von innen nach außen radieren. 

Wildleder reinigen: Die besten Hausmittel

  • Feinwaschmittel: Dreckigen Schuhen könnt ihr auch mit Feinwaschmittel und warmem Wasser zu Leibe rücken. Tunkt ein Baumwolltuch in die Feinwaschmittellösung und reibt die Wildlederschuhe damit ein, mit klarem Wasser nachbehandeln und anschließend ausgestopft trocken lassen. 
  • Backpulver: Ölflecken auf Rauleder werdet ihr mit Backpulver los. Auftragen, einwirken lassen und anschließend mit einer Wildlederbürste bürsten. Wie ihr Speiseölflecken auf Kleidung und Teppich loswerdet, erfahrt ihr hier: Ölflecken entfernen
  • Stärkemehl: Ein weiteres Hausmittel gegen frische Fettflecken ist Stärkemehl (oder Kartoffelmehl). Den Fleck bestreuen, das Ganze einwirken lassen und schließlich abbürsten. 
  • Polsterschaum bzw. Teppichschaum: Flecken könnt ihr mit Teppichschaum einsprühen, einwirken lassen und mit einem feuchten Tuch abwischen. Mit einer Kreppbrüste könnt ihr den Schuh wieder aufrauen und schlussendlich imprägnieren. 

Wildleder reinigen: Die richtige Pflege

  • Damit ihr am Leder lange Freude habt, müsst ihr es richtig pflegen. Neue Lederschuhe solltet ihr immer mit Imprägnierspray besprühen, damit erst gar keine hartnäckigen Verschmutzungen haften bleiben und die Schuhe vor Feuchtigkeit geschützt sind. 
  • Regelmäßiges abbürsten von Staub und Schmutz gehört ebenso zur Wildlederpflege dazu. Wenn ihr keine Velourslederbürste zur Hand habt, könnt alternativ zu einer Zahnbürste greifen.
  • Wenn die Wildlederschuhe nass werden, solltet ihr  sie zum Trocknen weder an die Heizung noch in die pralle Sonne stellen. Andernfalls könnte das Leder spröde werden und an Farbe verlieren. Am besten eignet sich ein Schuhspanner, mit dem ihr den Schuh versehen und das Ganze einfach trocknen lässt. Alternativ könnt ihr etwas Zeitungspapier in die Wildlederschuhe stopfen, jedoch könnte hierbei die Tinte abfärben (daher eignet sich Zeitungspapier lediglich bei dunklen Materialien). 

Weitere Haushaltstipps rund um die Fleckenentfernung und Wäschepflege findet ihr auf unserer Pinterest-Pinnwand

Enge Schuhe weiten: Mit diesem Trick klappt’s!
Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.