VG-Wort Pixel

Versteckte Duft-Quellen 5 Tricks, damit dein Badezimmer immer unglaublich riecht

Versteckte Duftquellen: Badezimmer
Mit diesen 5 versteckten Duftquellen verwandelt ihr euer Badezimmer zu einer Wohlfühl-Oase. 
© New Africa / Shutterstock
Euer Badezimmer könnte besser riechen? Mit diesen fünf Tricks empfängt euch eine wohlduftende Frische, sobald ihr den Raum betretet.

Nur weil euer Badezimmer sauber ist, heißt das noch lange nicht, dass es auch gut riecht. Ihr könnt so viel putzen, wie ihr wollt – nach ein paar Tagen ist der wohltuende Duft des Putzmittels verflogen und die gewohnte Atmosphäre wiederhergestellt. Mit diesen fünf Tricks passiert das nicht! Sie sorgen für anhaltende Frische, sodass ihr jeden Tag angenehm überrascht werdet.

5 Tricks für ein wohlduftendes Badezimmer

Es sind immer die gleichen Quälgeister, mit denen wir uns rumärgern müssen: der Mülleimer, die Toilette und der Abfluss. Vielleicht gibt noch das ein oder andere müffelige Handtuch seinen Senf dazu, aber das macht das Kraut dann auch nicht mehr fett. Grundsätzlich gilt: Bakterien stinken! Im ersten Schritt solltet ihr also alles kräftig mit Essig reinigen. Bei "wohlduftender Frische" habt ihr euch bestimmt eine andere Duftnote vorgestellt, oder? Das kommt im nächsten Schritt – vertraut hier auf die entkeimende Wirkung des Essigs. Er neutralisiert den Geruch und beugt Schimmelbildung vor. 

Für Abflüsse aller Art bietet sich eine Mischung aus Natron, Essig und heißem Wasser an. Die desodorierende Wirkung des Natrons bindet ebenfalls schlechte Gerüche und macht das magische Trio komplett. Verteilt das Pulver in der Toilette oder im Abfluss und schüttet den Essig hinterher. Kurz einwirken lassen – es schäumt leicht – und dann mit heißem Wasser nachspülen. So, jetzt ist die grobe Arbeit erledigt – auf zu dem versprochenen Duft-Erlebnis!

Versteckte Duft-Quellen schaffen

Für den ersten Trick benötigt ihr ein ätherisches Öl eurer Wahl. Davon gebt ihr ein paar Tropfen in das Innere aller Klopapier-Rollen, die sich in eurem Badezimmer befinden. Also in die Rolle, die gerade benutzt wird und auch in die auf Vorrat. Achtung, übertreibt es nicht mit dem Öl – denn wenn die Pappe einweicht und die Flüssigkeit zum Papier durchdringt, kann das zu Hautreizungen führen. Diesen Trick könnt ihr auch auf Dekoration, wie z.B. Kunst- oder Trockenblumen anwenden. 

Ein Hidden-Champion für wohltuende Frische sind Trockner-Tücher. Denn sie sind vielfältiger einsetzbar, als ihr vielleicht denkt. Ihr könnt sie zum Beispiel zwischen gefaltete Handtücher legen oder unter dem Müllsack und der Badematte verstecken. Damit die Frische länger hält, könnt ihr das Tuch zwischendurch immer wieder mit ätherischem Öl beträufeln. Nur nicht bei den Handtüchern, denn auch hier kann es natürlich zu Hautreizungen kommen. Wenn ihr keine solche Tücher kaufen wollt, könnt ihr auch ein Wattepad umfunktionieren, welches ihr mit dem Öl oder Parfüm besprüht und im Badezimmer versteckt.  Auch in der Schublade macht sich das hervorragend! 

Eine weitere versteckte Duft-Quelle ist der Toilettenbürsten-Halter. Nehmt ein Putzmittel eurer Wahl mit intensiven Duft, wie zum Beispiel Spülmittel, Bodenreiniger oder auch Waschmittel, und gießt ein wenig davon in die Halterung. Weitere Tricks, wie ihr eure Toilette zum Duft-Hotspot machen könnt, findet ihr jetzt.

@lauriescardina 3 ways to keep your bathroom smelling clean without actually cleaning it ✨🦋🌸#cleaning #cleaninghack #cleaningtiktok #bathroomcleaning ♬ You Got It - Vedo

Problemkind: Toilette

Wir möchten ja nicht alles auf die Männer schieben, aber Fakt ist, dass sie beim Pinkeln nicht das zielsicherste Geschlecht sind. Wenn also das Unvermeidbare passiert und ein paar Tröpfchen daneben gehen, riecht man das sofort. Deswegen fokussieren wir (und damit sind natürlich vor allem die Männer gemeint, die sich mal wieder nicht hinsetzen wollten) jetzt mal den Boden um die Toilette: Hier muss es besonders gut duften! Mischt deswegen euren Boden- oder Bad-Reiniger mit etwas Weichspüler und lasst die Mischung so lange wie möglich einwirken, bis ihr sie mit einem Tuch wegwischt. Auch beim Waschbecken oder generell auf Flächen ist Weichspüler ein echter Geheimtipp. Denn dieser sorgt auch dafür, dass sich weniger Staub ablagert! Von der intensiven Frische ganz zu schweigen. 

Mit diesen fünf Tricks verwandelt ihr euer Badezimmer schnell und einfach in ein duftendes Träumchen. Einfach mal ausprobieren und genießen! 

Brigitte

Mehr zum Thema